Frühlingserwachen: Blütenmeer in St. Ruprecht an der Raab

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Auf dem Schneeglöckerlplatz im Mühlwald erwacht der Frühling. Auf dem Schneeglöckerlplatz im Mühlwald erwacht der Frühling.

Jedes Jahr bietet sich in St. Ruprecht an der Raab ein Natur­schauspiel der besonderen Art: im Mühlwald bei Etzerdorf (an der L361) sind auf einer Fläche von rund 3,5 Hektar tausende Frühlingsknotenblumen zu bewundern - das ist das größte Vorkommen in der Steiermark. Dieses Jahr blühen die Blumen aufgrund des milden Wetters sogar etwas frü­her. Der „Schnee­glöckerlplatz”, wie der Mühlwald auch genannt wird, ­bietet einen mittlerweile selten gewordenen Le­bensraum für eine charakteristische Flora und Fauna. Informationstafeln vermitteln den Naturliebhabern Wissenswertes rund um die Blume. Der Natur­lehrpfad wird von der Berg- und Naturwacht Weiz in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde St. Ruprecht/Raab betreut und erhalten. Den Waldbesitzern und den Naturwächtern ist es ein besonderes Anliegen, dass die beschil­derte Wegstrecke nicht verlassen wird und kein Müll zurückbleibt. Das Ausgraben der Pflanzen ist verboten. Nach dem Abblühen der Frühlingsboten kehrt wieder Ruhe  im Mühlwald ein. Nähere Informationen über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten sowie über die kulinarischen Köstlichkeiten nach einer ausgiebigen Besichtigung der Frühlingsknotenblumen erhalten Sie u.a. beim Infozentrum Gutenberg-Raabklamm unter Tel.: 0664 73957280, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und in der Gemeinde St. Ruprecht.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"