Spitze Feder

 

krois federVon Komm. Rat Hannes Krois

Ein demokratisches Land, das seine Gesetze nicht praktiziert, kann nicht erwarten, daß die Menschen, die hier leben und wohnen, auch dann das Gesetz praktizieren. Im August des Jahres 2015 sprach die deutsche Kanzlerin ihre pastorischen Psalme „Ihr Kinderlein kommet“ Zuvor mochte ich sie noch, diese politische Erfindung des Helmut Kohl. Damals schossen alle der EU-Granten auf Griechenland, wohl um diese bevorstehenden Migranteninvasionen zu übertünchen. Mittlerweile ist leider alles eingetroffen, was ich in all den Spitze Feder-Glossen nicht aus Jux&Tollerei veröffentlicht habe. Kein Tag, keine Stunde ohne Meldungen, daß Blut von Kindern, Mädchen und Frauen fließt. Frau Merkel hat uns das alles mit eingebrockt. Und das ist nun mal Tatbestand. Diese unglaubliche Aktion der Auflösung der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland und in Österreich über all die Monate hat Europa an den Rand der Ruins gebracht. Der Austritt Großbritanniens steht hauptsächlich deswegen bevor. Die Griechen und Italiener stehen an ihren langen Küsten alleingelassen da. Das Europa der EU präsentiert sich nur mehr als Wirtschaftskörper, der unseren Bauern sagt, welche Form die Gurken haben müssen. Europa wurde als Friedensprojekt gegründet. Ein europäisches Werk der Gemeinschaft in der Union. Die Gier war es, die wegen Bodenschätzen, Nato-Stützpunkten und vermeintlichen Banken-Gewinnen auch Länder wie Rumänien und Bulgarien vorschnell ins EU-Kasperltheater einbrachten. Ein Hohn für alle ehrlichen Menschen, die ihre Steuern zahlen und arbeiten bis zum Umfallen. Die militärische Absicherung der EU-Grenzen ist derzeit nicht gegeben. Da hatte das kleine Österreich mit seinem flach gelegten Bundesheer mehr Durchschlagsvermögen auch in Krisenzeiten. Denken wir an die Ungarnkrise 1956, die Tschechienkrise mit dem Prager Frühling 1968 oder den Jugoslawienkrieg ab 1991. Damals war Brigadier Josef Paul Puntigam der Chef für die militärische Abwehr an der Grenze zu Jugoslawien (heute Slowenien) im Einsatz. Mittlerweile ist die letzte Milch der EU vergossen. Frau Merkel hat das Friedensmodell Europa mit ihren Aktionen mitvergeigt. Ihr Wunsch und Drang, den Friedensnobelpreis zu erhalten, ging ebenso den Bach hinunter. Und dann nun die CSU in Bayern, die händeringend um staatlichen Einheitswillen bei der Schwesterpartei CSU angetreten ist. Bei Horst Seehofers und Markus Söders CSU wird bei den kommenden bayrischen Wahlen die Luft draußen sein. Leider und gar sehr schade. Die AFD wird all die Bayern, die von der Merkel aber so was die Nase voll haben, in ihr Lager bringen. Somit war wohl auch die Union der CDU-CSU Geschichte. Gleichzeitig wird München mit Wien auf neue Wege gehen. Jedenfalls hat Deutschlands Innenminister Horst Seehofer aber sowas die Nase voll von den Maßregelungen von Frau Merkel. Schade und nochmals schade...

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"