Gemeinsam elektrisch unterwegs im Naturpark Pöllauer Tal

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bgm. Johann Schirnhofer und Modellregionsmanagerin Victoria Allmer, MSc mit dem Fahrerteam von mobil50plus und Obmann Pötz. Bgm. Johann Schirnhofer und Modellregionsmanagerin Victoria Allmer, MSc mit dem Fahrerteam von mobil50plus und Obmann Pötz.

Seit nunmehr acht Jahren besteht die Initiative „mobil50plus”, ­ ein be­darfsorientierter Mobilitäts­dienst im Naturpark Pöllauer Tal, der Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr angeboten wird und sich vorwiegend an Personen richtet, die Unterstützung bei ihren Mobilitätsbedürfnissen benötigen. Mit dem Projekt sollen verfügbare Fahr­zeuge besser ausgelastet und weniger Autos neu angeschafft werden. Außerdem will man soziale Kontakte und das Miteinander von Alt und Jung fördern. Mehr als 83.000 Kilometer wurden in den letzten Jahren schon gemeinsam zurückgelegt. Nun stellt die Markt­gemeinde Pöllau mit Unterstützung der Klima- und Energie-Modellregion Naturpark Pöllauer Tal dafür ein E-Auto zur Verfügung. Fritz Pötz, Obmann von mobil50plus: „Mit diesem E-Mobil wollen wir der Bevölkerung die E-Mobilität näherbringen und gleichzeitig einen Beitrag zur sanften und klimaschonenden Mobilität leisten.” Dank gilt auch der Privatstiftung Sparkasse Pöllau für die laufende finanzielle Unterstützung. „Der nun elektrische Fahrdienst von ­mobil50plus trägt den Gedanken der Nachbarschaftshilfe und bietet die ideale Ergänzung zum oststeirischen Sammeltaxi SAM in der Region”, so Bürgermeister Johann Schirnhofer erfreut. All jene, die am E-Mobilitätsdienst interessiert sind, können sich unter Tel.: 06803330554 oder per Mail an­ ­Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"