FPÖ startet als Soziale Heimatpartei in den Wahlkampf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Als Soziale Heimatpartei stark unterwegs: Klubobmann LAbg. Mario Kunasek mit LAbg. Mag. Stefan Hermann und NR Walter Rauch. Als Soziale Heimatpartei stark unterwegs: Klubobmann LAbg. Mario Kunasek mit LAbg. Mag. Stefan Hermann und NR Walter Rauch.

von Hannes Krois
Fernab von HC-Strache richtet sich die FPÖ als Soziale Heimatpartei weiterhin auf. Bei der Pressekonferenz im Gasthof Csejtei in Feldbach präsentierten NR Walter Rauch, LAbg. Mag. Stefan Hermann und Klubobmann LAbg. Mario Kunasek die FPÖ-Programme, die sich auch bei den Gemeinderatswahlen einspielen. Mit den Freiheitlichen wird man in der Südoststeiermark rechnen müssen. Jedenfalls warnte bereits vor 2015 die FPÖ vor der gewaltigen Migrationsbewegung nach Österreich. Im heurigen Jahr wurde bereits über die Türkei eine gewaltige Migrantenlawine losgetreten. Was die Südoststeiermark ansonsten betrifft, will die FPÖ die Abschaffung der „Ortsbürgermeister“. Weiters eine verstärkte Kinderbetreuung, leistbares Wohnen für Jungfamilien, eine Kinderabteilung im LKH-Feldbach usw. In Bad Radkersburg kandidiert NR Walter Rauch höchstpersönlich. In Bad Gleichenberg liegt der Frauenanteil der FPÖ bei 40%.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"