Der Bauernbund-Landesobmann Niki Berlakovich mit 100 % wiedergewählt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bundesministerin Elisabeth Köstinger mit dem  Führungsteam des Bauernbundes Burgenland und den Sternsingern. Bundesministerin Elisabeth Köstinger mit dem Führungsteam des Bauernbundes Burgenland und den Sternsingern.

„Regional ist genial“ – unter diesem Motto fand der 20. Ordentliche Landesbauerntag in Neckenmarkt statt. Anwesend waren unter anderem auch die designierte Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, Bauernbundpräsident NR Georg Strasser und Landesparteiobmann Thomas Steiner. Im Zuge des Landesbauerntages fand auch die Neuwahl des Landesobmannes und des Landesbauernrates statt. Landesobmann Niki Berlakovich wurde mit 100 Prozent bestätigt. Auch die anderen zur Wahl   stehenden Kandidatinnen und Kandidaten des Landesbauernrates wurden mit überwältigender Mehrheit bestätigt. Bei seiner Rede bedankte sich der wiedergewählte Landesobmann Niki Berlakovich für das Vertrauen: „Die Landwirtschaft ist in einer schwierigen Lage: Dürre, Überschwemmungen und ein unsicherer Markt. Trotzdem haben wir Bauern zusammengehalten und uns nicht auseinanderdividieren lassen. Die Stimmung ist gut und wir können mit einem starken Team des Bauernbundes in die Landtagswahl gehen.“
„Der Burgenländische Bauernbund leistet seit Jahrzehnten zuverlässige und erfolgreiche Arbeit. Auch in den letzten Jahren haben wir uns mit Nachdruck für die bäuerliche Bevölkerung und für eine positive Entwicklung des ländlichen Raumes eingesetzt. Andere entdecken die Bauern meist vor Wahlen, die Funktionäre des Bauernbundes sind für die Bauern und Grundbesitzer immer da, in guten und in schlechten Zeiten’, so Berlakovich.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"