Tage der jüdischen Kultur und Musik beim Klangherbst 2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sängerin Timna Brauer präsentiert „Songs from Jerusalem”. Sängerin Timna Brauer präsentiert „Songs from Jerusalem”.

Der Verein Zukunft Schlaining organisiert neben dem traditio­nel­len Klassik-Festival Klangfrühling seit zwei Jahren auch den Klangherbst, welcher sich um die jüdische Kultur und Musik annimmt. Das Highlight im heurigen Jahr werden am 8. November die Sängerin Timna Brauer und Elias Meiri, mit dem Programm „Songs from Jerusalem” sein. Sie spannen einen faszinierenden, einzigartigen Bogen von chassidischen Melodien hin zu arabischen Kadenzen. Denn schließlich stammen Timna Brauers Großväter aus Litauen und Jemen.
Neben einer Fotoausstellung von Anton Dirnberger und einem Vortrag von Mag. Norbert Darabos wird Prof. Paul Lendvai am 12. November zum Thema „Die verspielte Welt - Begegnungen und Erinne­rungen” mit dem vormaligen ORF-Redakteur und TV-Gestalter Walter Reiss sprechen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"