Internationales Jugend- Umweltworkcamp in Ratten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Jugendlichen und ihre Betreuer beim Empfang mit Bgm. Heim (r.h.) Die Jugendlichen und ihre Betreuer beim Empfang mit Bgm. Heim (r.h.)

16 Jugendliche aus Portugal und Österreich, darunter auch unbeglei­tete Minderjährige aus Afgha­nis­tan, verbrachten eine ganze Woche in der wunderbaren Natur der Fisch­bacher Alpen. Untergebracht in der Schutzhütte der Naturfreun­de auf der Ganzalm wurden die Jugend­lichen von Pädagogen der Na­tur­freunde Steiermark begleitet.
Die Schwerpunkte dieses Begegnungs- und Workcamps waren ne­ben den Schulungseinheiten über Menschenrechte, Europa und seine Kulturen auch der Naturschutz und seine vielfältigen Bereiche und Auf­gabengebiete. In diesem Sinn waren die Jugendlichen tatkräftig neben ihren Schulungseinheiten auf der Ganzalm und der Pretul unterwegs, um Wanderwege neu zu markieren, zu erneuern, Wege frei zu halten und einen aktiven Einblick in die Arbeit rund um Na­tur­schutz und Natur­freunde zu be­kom­men.
Für Bgm. Thomas Heim war es eine große Freude, die Teilnehmer gemeinsam mit ihren Begleitern im Sitzungssaal der Ge­meinde Ratten zu empfangen und die Idee eines Nationen übergreifenden Workcamps wertzu­schätzen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"