Außergewöhnliche Büroeröffnung der Almenland & Energieregion

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Verantwortliche der LEADER-Region „Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf” mit der Erstausgabe der Energieregions-Broschüre. Verantwortliche der LEADER-Region „Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf” mit der Erstausgabe der Energieregions-Broschüre.

Jüngst eröffnete die LEADER-Region „Almenland & Energieregion Weiz-Gleisdorf” ihr Büro in der Gemeinde St. Ruprecht an der Raab. Und das tat das Management auf eine sehr außergewöhnliche Weise: Das Zusammenwachsen der beiden Regionen, die Erstausgabe der Energieregions-Broschüre so­wie die Neugestaltung des Mas­kottchens „Sonni” wurden unter anderem künstlerisch präsentiert und mit energievollen Showeinlagen garniert.
Moderator Thomas Sailer führte durch den Abend und bat gleich zu Beginn den Nationalratsabgeordneten und Obmann der Energieregion Christoph Stark und Ob­mann­stellvertreter Bgm. Erwin Eggen­reich (Weiz) um Begrü­ßungs­worte. Der „neue Hausherr” der Energieregion, Bgm. Herbert Pregartner (St. Ruprecht) erzählte freudig über den Einzug des Almenland-Energieregion Weiz-Gleisdorfs Büros in seine Gemeinde St. Ruprecht an der Raab.
Den durch die Unwetter verhinderten Erwin Gruber, Obmann des Almenlandes, vertrat Michaela Hirt­ler vom Büro Almenland. Sie berichtete davon, dass zu Beginn des Zusammenwachsens 2014 es eher ein „Nebeneinander” war, welches sich mittlerweile zu einem deutlichen Miteinander entwickelt hat. Die LEADER-Managerin Iris Absenger-Helmli präsentierte die Broschüre „2050” der Energieregion, die auch das Zusammenwachsen der Energieregion mit dem Almenland grafisch und inhaltlich hervorragend darstellt. Zusätzlich wurde „Sonni”, das von Comiczei­chner Chris Scheuer neu in Szene gesetzte Maskottchen der Energie­region, humorvoll von der Puppenspielerin Elfi Scharf zum Leben erweckt. Auch das zum Maskottchen passende „launische Wölkchen” be­kam seine Form und Charakter­eigenschaften spielerisch verpasst und wurde präsentiert.
Es folgte die Vorstellung des LEADER-Projekts „EinBLICKE in die Region”, welches ein Filmprojekt darstellt und auf neue Art und Weise die Charakteristiken der Region sowie jene ihrer 12 Gemeinden präsentieren wird. Einen Vor­geschmack bot die berührende tän­ze­rische Darbietung von Bettina Felgitscher und Carlos de Rocha. Sie verkörperten das Almenland & Energieregion und stellten in ihrer Performance die Verbundenheit dar.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"