Ex-Cobra-Chef Herbert Fuik und seine Schützen sind eingeschworene Freunde

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Stammlokal der Kirchberger Schützenrunde ist die Bergschenke Monschein in Trössengraben. Ideal für die kameradschaftlichen Treffen. Das Stammlokal der Kirchberger Schützenrunde ist die Bergschenke Monschein in Trössengraben. Ideal für die kameradschaftlichen Treffen.

Mit Freude nahm der traditionell „harte Kern“ der Kirchberger Sportschützenrunde an der Mitglie­der­versammlung teil. Wie schon immer in der Bergschenke Monschein in Trössengraben. Um die Zukunft braucht sich die Schützenrunde keine Sorgen machen. Es gibt immer wieder Ansuchen zur Aufnahme. Aufgenommen werden schlußendlich all jene, die einen ein­wandfreien Leumund hinsicht­lich des Strafregisters besitzen. Durch die steigende Kriminalität ist mittlerweile auch der Trend zur eigenen Bewaffnung der Österrei­cher gestiegen. Wer allerdings in Besitz einer Waffe ist, der sollte neben den rechtlichen Grundregeln auch die Handhabung und Siche­rung einer Waffe kennen. In der Kirchberger Sportschützen­runde gehört dies zur Basisarbeit. Der allerbeste Ausbilder ist natürlich der Obmann selbst. Schlußendlich leitete Hofrat Mag. Herbert Fuik die legendäre Einsatzgruppe Cobra über viele Jahre.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"