Die Stadt Weiz ist in Europa ein Vorreiter im Bereich Energie

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sie haben vor Kurzem die Ergebnisse des erfolgreichen EU-Projektes “CitiEnGov” im Weizer Innovationszentrum W.E.I.Z. präsentiert. Sie haben vor Kurzem die Ergebnisse des erfolgreichen EU-Projektes “CitiEnGov” im Weizer Innovationszentrum W.E.I.Z. präsentiert.

Im Juni 2016 startete das EU-Projekt CitiEnGov – Cities for a Good Energy Governance – mit einer Laufzeit von drei Jahren. An diesem Projekt nahmen insgesamt 10 Partnerorganisationen aus den Städten Ferrara (Italien), Bydgoszcz und Grodzisk (Polen), Split (Kroatien), Nova Gorica und Gorenjska (Slowenien), Ludwigsburg (Deutschland) und der Region Hajdu-Bihar (Ungarn) neben der Partnerstadt Weiz teil. In Weiz beteiligten sich das Innovations-zentrum W.E.I.Z. als Projektpartner sowie die Stadtgemeinde Weiz, die Fernwärme Weiz GmbH und die Gemeinnützige Siedlungsgesell-schaft ELIN GmbH als assoziierte Partner. Der Schwerpunkt dieses Projektes zielte auf das Thema „Energie“ ab. Zum einen sollten in den einzelnen Städten Energie- und Umweltabteilungen erstmals mit der Unterstützung von erfahrenen Partnerstädten aus Deutschland, Italien, und Österreich installiert werden. Zum anderen sollten in Vorreiter-Städten, wie in der Stadt Weiz, die existierenden Energie-, Bau-, Umwelt-, Mobilitätsabtei-ungen in Richtung Serviceleistungen für BürgerInnen durch die Installierung eines One-Stop-Shop-Energy Centers und weiteren Maßnahmen optimiert werden.
Das Innovationszentrum W.E.I.Z. hat heuer seinen „One-Stop-Shop ENERGY“ eröffnet. Diese lokale Anlaufstelle ist nun auch mit zahl­reichen Demonstrationsanlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung und zur Energieeffizienz-Steigerung ausgestattet.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"