Sicherheit im Radverkehr hat Vorrang

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Vorstellung der Gratis-Fahrrad-Rücklichter-Aktion aller Beteiligten. Vorstellung der Gratis-Fahrrad-Rücklichter-Aktion aller Beteiligten.

Durch eine gemeinsame Initiative der Regionalentwicklung Oststei­ermark und der beiden Bezirks­hauptmannschaften Weiz und Hartberg-Fürstenfeld wurden 500 Rück­lichter angeschafft. Finanziert wird diese Aktion über das EU-geförderte Projekt „Veloregio”.
Die Rücklichter werden zur Erhöhung der Verkehrssicherung an Rennradfahrer (örtliche Vereine und Gäste der Region) und an oststeirische Schulen verteilt.
Vorgestellt wurde die Aktion jüngst im Jufa Hotel in Stubenberg am See vom Vorsitzenden der Regionalentwicklung Oststeiermark LAbg. Hubert Lang gemeinsam mit Geschäftsführer Horst Fidlschuster, den Bezirkshauptmännern Mag. Max Wiesenhofer und Dr. Rüdiger Taus sowie den Ver­kehrsreferenten der Polizei Herbert Csecsinovits (BPK Hartberg-Fürstenfeld) und Klaus Strobl (BPK Weiz).
Als erster Radsportverein wurde das WSA Greenteam aus der Ökoregion mit den neuen Rücklichtern ausgestattet.
Infos zu den Rad-Rücklichtern: Regionalentwicklung Oststeiermark, Gleisdorfer Straße 43 in 8160  Weiz, Telefonnummer 03172/ 30930 sowie unter der Homepage www.oststeiermark.at.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"