Bad Gleichenberger Faschingssitzung ist die größte der Steiermark

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Obmann Günther Gaber verspricht wieder eine großartige Faschingssitzung. Obmann Günther Gaber verspricht wieder eine großartige Faschingssitzung.

Bad Gleichenberger Faschingssitzung ist die größte der Steiermark

Interview: Dorian Krois
SOJ: Du bist Obmann vom Kulturkreis Bad Gleichenberg. Wie lange gibt es die bekannte Faschingssitzung bereits in Bad Gleichenberg?
Günther Gaber: Das Besondere am Bad Gleichenberger Fasching ist, dass es diesen schon länger gibt als den Kulturkreis. Zuerst hat es die Faschingszeitung gegeben, daraus hat sich nach drei Jahren die Faschingssitzung entwickelt. Erst nachdem die Faschingssitzung etabliert war, hat sich daraus der Verein Kulturkreis gebildet. Seit 34 Jahren gibt es nun die Faschingssitzung bei uns, ich selbst bin seit 33 Jahren dabei.
SOJ: Wie bist du damals dazu gekommen?
Günther Gaber: Ich habe immer gerne Theater gespielt. Die erste Faschingssitzung war ja eher ein spontanes Ereignis. Aufgeführt von den Redakteuren der Faschingszeitung. Ich war zu dem Zeitpunkt leider gerade beim Bundesheer und konnte daher nicht mitmachen. Beim zweiten Mal war ich dann aber mit selbstgeschriebenen Sketches dabei und bei der dritten Faschingssitzung habe ich dann schon die Regie geführt.
SOJ: Die Bad Gleichenberger Faschingssitzung ist ja bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt und sogar im ORF. Wie hat sich das so erfolgreich entwickeln können?
Günther Gaber: Wir sind ein eingespieltes Team. Die meisten sind schon über 20 Jahre dabei. Die Verantwortlichen verstehen sich untereinander sehr gut und reagieren automatisch aufeinander. Ganz wichtig ist, dass wir sehr viele gute und kreative Kräfte haben. Hervorheben muss ich auch unsere Musikgruppe, die aus Musiklehrern besteht und das wirklich ganz toll macht. In den Anfangsjahren sind wir von den Schmähs her noch sehr regional gewesen. Irgendwann sind wir dann überregional geworden und damit kam auch der große Erfolgsschub. Jeder, der unsere Faschingssitzung besucht, weiß, er muss kein Bad Gleichenberger sein um die Witze zu verstehen. 90 Prozent unserer Sketches sind überregional mit alltäglichen Problemen und verrückten Ideen. Deswegen sind wir auch zur ORF-Show „Narrisch guat“ eingeladen worden, wo wir nun jährlich dabei sind. Weil im ORF interessiert es keinen, wenn ich einen Schmäh über die Bad Gleichenberger Bürgermeisterin mache. Was uns außerdem besonders macht ist, dass wir eigentlich keine „richtige“ Faschingssitzung sind. Schließlich haben wir kein Prinzenpaar oder ein Mädchengarde-Ballett. Dafür haben wir mit den Herren von unserer Feuerwehr aber das erste männliche Faschingsballett Österreichs und das seit 33 Jahren! Wir spielen ein Faschingskabarett und haben jedes Jahr ein Thema, das sich durch das Programm durchzieht. Unser heuriges Thema ist „Die wilden 70er Jahre“, wo wir Lieder, Sketches sowie Personen und Figuren aus den 70ern verarbeiten werden.
SOJ: Und warum gibt es nun kein Prinzenpaar?
Günther Gaber: Weil wir nie eines gehabt haben! Jetzt haben wir aber ein Problem: Wir sind für 2020 zur „Narrenhauptstadt“ der Steiermark ernannt worden! Dafür müssen wir ein Prinzenpaar auftreiben, weil das dazu gehört.
SOJ: Wie kann man sich eure Vorbereitungen vorstellen?
Günther Gaber: Mit gewissen Arbeiten haben wir bereits letzten August gestartet. Als erstes sind einmal die Termine wichtig, schließlich machen wir auch ein Sommerkabarett. Das Thema für die Faschingssitzung muss immer bis November feststehen und dann fangen wir auch schon mit dem Schreiben von Sketches für das Programm an. Einen Monat vor der Premiere müssen die Texte fertig sein. Viele Proben, passende Kostüme uvm. Der Aufwand dafür ist schon enorm! Heuer sind wir übrigens die ersten, bei denen die Polizeipferdestaffel auftreten wird.
34. Faschingssitzung – Die wilden 70er
Freitag, 01. März 2019, Beginn: 19:30 Uhr
Samstag, 02. März 2019, Beginn: 19:30 Uhr
Sonntag, 03. März 2019, Beginn: 18:00 Uhr
in der Gleichenberg Halle.
Karten sind bei der Stmk. Sparkasse Bad Gleichenberg, bei der Trafik Bauer und unter Tel. 0664 5513385 erhältlich.

Letzte Änderung am Dienstag, 22 Januar 2019 14:33

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"