Das Nationalteam unterstützt Anliegen des SOS Kinderdorf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Spieler der Nationalmannschaft vertreten die Anliegen der Kinder. Die Spieler der Nationalmannschaft vertreten die Anliegen der Kinder.

„Einig waren wir uns, dass die Kinderrechte nicht nur zum 30-Jahr-Jubiläum im Mittelpunkt stehen sollten. Bei einem Treffen der Fußballspieler mit den Ver­tre­terInnen aus dem SOS-Kinderdorf in Bad Tatzmannsdorf diskutierten wir über diese scheinbar selbstverständliche Sache der Welt und trotzdem gibt es auch in Österreich einiges zu tun”, so Mag. Marek Zeliska, SOS-Kinderdorfleiter Burgenland. Das SOS-Kinderdorf setzt sich für eine Verbesserung der Lebenssi­tuation von Kindern, Jugend­li­chen und deren Familien ein. Durch die tägliche Arbeit kennt man ihre Bedürfnisse und Interes­sen. Man hört zu und unterstützt. „Darum erheben wir die Stim­me für deren Anliegen und machen uns für die Durchsetzung ihrer Rechte stark, um positive, nachhaltige Veränderungen zu bewirken”, betont Zeliska.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"