Diese Seite drucken

Wanderausstellung in Mureck

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mag. Christian Ehetreiber (3.v.li.) mit den Ehrengästen. Mag. Christian Ehetreiber (3.v.li.) mit den Ehrengästen.

Vor Kurzem fand im Kulturzentrum Mureck die Eröffnung der 3. Etappe der Steiermarktournee der Wanderausstellung „Im Zeitalter der Extreme” statt. Die Ausstellung wurde von der ARGE Jugend kon­zipiert und vom Ressort für Bildung und Gesellschaft des Landes Steiermark finanziert.
Nach dem Museum für Ge­schich­te in Graz und im Kräftereich St. Jakob im Walde, gastierte die Wanderausstellung nun auch in Mureck. Nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste, darunter LAbg. Cornelia Schweiner, Bgm. Ing. Josef Ober, HLW und BAFEP Mureck Direktorin Mag. Dr. Karin Punti­gam, NMS Mureck Direktorin Ma­nuela Berghold, LBS Mureck Direktorin Ing. Grete Edelsbrunner, Feldbachs Musikschuldirektor Mag. Günther Pendl, Jugendbeauftragte der Stadt Feldbach Bettina Makovski sowie der Grazer Menschenrechtsbeirat i.R. Superinten­dent i.R. Prof. Christian Gerold, gab Mag. Christian Ehetreiber von der ARGE Jugend sein Statement über die Wanderausstellung ab: „LR Mag. Ursula Lackner ist es zu danken, dass sie mit dem Aus­stellungsprojekt insgesamt 47 Ge­meinden ein überparteiliches Format der politischen Bildung zur Verfügung stellte.”