„Topf sucht Deckel” Eisenstadt: erfolgreiches Kontakteknüpfen

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Freuen sich über eine gelungene Geschäftskontaktemesse: Organisator Toni Ferk, Ulrike Cámara-Ehn und WKO-Präsident Peter Nemeth. Freuen sich über eine gelungene Geschäftskontaktemesse: Organisator Toni Ferk, Ulrike Cámara-Ehn und WKO-Präsident Peter Nemeth.

230 zufriedene Teilnehmer bei der Geschäftkontaktemesse 2020 in Eisenstadt, über 650 vereinbarte Gespräche - das ist „Topf sucht Deckel”. Das Erfolgsgeheimnis lag wieder einmal in der Möglichkeit zum moderierten Kontakteknüpfen  mit gleichgesinnten Unter­nehmerInnen und die Geschäftsanbahnung mit der regionalen Wirtschaft. „Mit diesem Veranstaltungsformat setzen wir Impulse in der Region”, erklärt Peter Nemeth, Präsident der WK Burgenland. Geschäftskontaktemessen unter dem Motto „Topf sucht Deckel” erfreuen sich im Burgenland seit vielen Jahren großer Beliebtheit, 92 Prozent der Teilnehmer kommen gerne wieder. Mittlerweile hat sich das im Burgenland entstandene­ ­Veranstaltungsformat zum Exportschlager entwickelt, denn die Geschäftskontaktemessen werden nun schon bundesweit angeboten. „In Zeiten der Digitalisierung ist es jedoch wichtig, erfolgreiche Formate gezielt weiterzuentwickeln. Deshalb arbeiten wir gerade an ei­ner ganzjährigen digitalen Variante der Geschäftskontaktemesse”, er­klärt Nemeth die Zukunftsvisionen bezüglich der Veranstaltung. Bei der Geschäftskontaktemesse werden - anders als bei anderen Netz­werktreffen - die Gespräche zwi­schen den Teilnehmern gezielt geplant. „Wir wissen, dass aus diesen Kontakten konkrete Geschäfte entstehen. Als Wirtschaftkammer übernehmen wir die Koordination und Planung, damit eben der passende Deckel leichter zum richtigen Topf findet”, so Nemeth.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"