Mufflons schmücken Wappen von Mortantsch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nun hat die Gemeinde Mortantsch ebenfalls ihre gewünschte Hufeisenskulptur - zwei Mufflons schmücken das Mortantscher Wappen. Es ist nun bereits die siebente von zehn „Kunst.Hot.Spots“ in der Energieregion Weiz-Gleisdorf. Das Gesamtprojektvolumen umfasst Euro 85.500 und wird mit 60 % gefördert.
Von der Skulptur „Zwei Mufflons schmücken das Gemeindewappen“ vor dem Gemeindeamt Mortantsch ist auch Bürgermeister Peter Schlagbauer begeistert: „Wir haben uns innerhalb der Gemeinde für dieses Motiv entschieden, weil mit den Mufflons eine sehr seltene Tierart bei uns heimisch ist.“
Und der Künstler Sascha Exenberger erzählt freudig, dass es ihm erstmals gelungen ist, ein Wappen aufgrund seiner Beschaffenheit – es besteht aus Hufeisen und Wassertropfen – vorwiegend aus Hufeisen nachzubauen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"