Ein inklusives Wohnprojekt der Lebenshilfe Hartberg in Neudau

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Gleichenfeier für das inklusive Wohnprojekt mit sechs Starterwohnungen in der Marktgemeinde Neudau. Gleichenfeier für das inklusive Wohnprojekt mit sechs Starterwohnungen in der Marktgemeinde Neudau.

Als Meilenstein im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung in der Oststeiermark bezeichnete Heidrun Notbauer, Obfrau der Lebenshilfe Hartberg, das Wohnobjekt mit fünf Starterwohnungen, das derzeit in Neudau errichtet wird. Zur Gleichenfeier konnte sie neben LAbg. Bgm. Dr. Wolfgang Dolesch auch Architekt Günter Keler vom Büro HP Architektur Hartberg und zahlreiche Vertreter der am Bau beteiligten Firmen begrüßen.
Ziel der Starterwohnungen ist es, Menschen mit Behinderung ein personenzentriertes Training zum Aufbau entsprechender Fähigkeiten für ein selbstbestimmtes, eigenständiges Wohnen zu bieten. Unterstützt wird diese selbstständigere Lebensführung durch Technologien wie „Smart Home“, die z.B. Risikofaktoren wie den Austritt von Wasser in Nassräumen oder Brandgefahr durch nicht deaktivierte Herdplatten minimieren sollen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"