Zukunftsorientiert am Ökopark in der Bezirksstadt Hartberg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stadtwerke GF Mag. Stefan Lorenzoni,  REMA GF Werner Haidacher und Ökopark Bereichsleiter Ing. Mag. Markus Hummer (von links). Stadtwerke GF Mag. Stefan Lorenzoni, REMA GF Werner Haidacher und Ökopark Bereichsleiter Ing. Mag. Markus Hummer (von links).

In den letzten Monaten gab es am Ökopark Hartberg zahlreiche neue Entwicklungen. So wird zum Beispiel das in der Region seit mehr als 30 Jahren tätige Planungsbüro Umwelt&Bau Planungs- und Bauleitungs-GmbH  aus Platzgründen im Jahr 2020 sein neues Bürogebäude im Ökopark Hartberg beziehen und passt hervorragend in die Cluster-Familie des Ökoparks.
Für das bereits in Hartberg mit zwei Standorten ansässige Unternehmen, die REMA TIP TOP GesmbH, wird es ab Jänner 2020 einen neuen zentralen Hauptsitz am Ökopark Hartberg geben. Bei REMA TIP TOP handelt es sich um ein Tochterunternehmen des Weltkonzerns der REMA TIP TOP AG. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Werkstattausrüstung für Reifenhändler und KFZ Werkstätten. Mit einer Mietfläche von 1.200m² ist nun ausreichend Platz für Büro, Lager, Montagefläche sowie Schulungsmöglichkeiten vorhanden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"