Hartberg gegen Salzburg endete unentschieden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Michael Huber im Zweikampf mit Smail Prevljak war wieder ein Aktivposten. Michael Huber im Zweikampf mit Smail Prevljak war wieder ein Aktivposten.

Das letzte Herbstspiel in der Bundesliga brachte für den TSV Prolactal Hartberg ein attraktives Heimspiel gegen Red Bull Salzburg. Die Partie begann mit einem äußerst harten Ausschluss für Ashimeru.  Dann gelang Legionär Rep das 1:0 für die Schopp-Elf und vor der Pause stellte Junuzovic mit einem Freistoßschlenzer ins lange Eck auf 1:1.  Der Ex-Pinkafelder Dario Tadic verwandelte nach einem Wöber-Foul den Penalty sicher zum 2:1 für die Blauweißen.  Im Finish sorgte dann Patson Daka noch für das 2:2.  Hartberg hat nun gute Chancen die Top 6 zu erreichen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"