LR Illedits besuchte die SOB in Pinkafeld

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Landesrat Christian Illedits (2.v.l.) kam zum „Tag der offenen Tür”. Landesrat Christian Illedits (2.v.l.) kam zum „Tag der offenen Tür”.

Am 6. Dezember fand der „Tag der offenen Tür” der Schule für Sozial-Betreuungsberufe (SOB) in Pinkafeld statt. Direktor Karl Hirt begrüßte neben Bgm- Kurt Maczek und Gemeindevertretern auch Sozial-Landesrat Christian Illedits, der sich von der Schulform, die Berufsausbildungen für Behindertenbegleitung (Berufstätigenform) sowie Familien- und Behindertenarbeit (Tagesform) informierte und Gespräche mit Lehrenden sowie Schülern führte. Insgesamt betreuen 70 Mitarbeiter(innen) die 460 Schülerinnen und Schüler in 22 Klassen am Standort in Pinkafeld. Im kommenden Schuljahr 2020/21 gibt es erstmals eine Kooperation mit der HAS für Sozialmanagement (Bundeshandelsschule Oberwart).  Die SOB bietet eine dreijährige Ausbildung für Berufstätige im Bereich Behindertenbegleitung. Nach zweijähriger Studienzeit führt eine Fachprüfung zur Berufsberechtigung Fach-Sozialbetreuer(in). Den Abschluss des dritten Jahres bildet die Diplomprüfung, die zur Berufsbezeichnung Diplom-Sozialbetreuer(in)  führt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"