Erfolgreiche Tour durch den Bezirk als „Güssinger Sprachrohr”

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Alois Mondschein, Marianne Hackl, Walter Temmel, Elfriede Jeindl, Klaus Weber und Miriam Hirmann mit dem „Güssinger Sprachrohr”. Alois Mondschein, Marianne Hackl, Walter Temmel, Elfriede Jeindl, Klaus Weber und Miriam Hirmann mit dem „Güssinger Sprachrohr”.

Sechs Wochen war Walter Temmel als „Güssinger Sprachrohr“ gemeinsam mit den ÖVP-Kandidaten zur Landtagwahl im Bezirk Güssing unterwegs. „In den 28 Gemeinden konnten wir eine überwältigende Anzahl von Anliegen und Ideen aus der Bevölkerung mitnehmen. Jetzt möchten wir die Anliegen auswerten und in ein Zukunftsprogramm für den Bezirk Güssing fließen lassen“, erklärt LAbg. Walter Temmel gemeinsam mit den Kandidaten für die Landtagswahl, Marianne Hackl (Wörterberg), Alois Mondschein (Güssing), Miriam Hirmann (St. Michael), Klaus Weber (Kukmirn) und Elfriede Jaindl (Inzenhof). Bei den vielen Gesprächen in jeder Gemeinde konnten die Anliegen direkt bei den Menschen vor Ort abgeholt werden. „Wir haben eine überwältigende Zahl von Anliegen, Wünschen und Ideen direkt in jeder Gemeinde gesammelt”, so Walter Temmel.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"