SPÖ-FPÖ Mehrheit im Bundesrat initiiert das Klimaticket

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Bundesräte Jürgen Schabhüttl und Günter Kovacs mit LH Doskozil. Die Bundesräte Jürgen Schabhüttl und Günter Kovacs mit LH Doskozil.

Eines der Vorhaben des Burgenlandes unter der Führung von LH Hans Peter Doskozil ist, auf Klima und Umwelt zu achten. Das sehen die Bundesratsabgeordneten Jürgen Schabhüttl und Günter Kovacs als Auftrag, auch im Bundesrat dahingehend Akzente zu setzen. So stimmten sie gemeinsam mit den SPÖ-Fraktionskollegen und der FPÖ für die Einführung eines „1-2-3-Klimatickets“. Bemerkenswert ist dieser Beschluss deswegen, dass dieser im Nationalrat wie im Bundesrat von der SPÖ eingebracht wurde, dort aber keine Mehrheit fand. Das Ticket soll in drei Stufen gestaffelt werden und für jeweils ein Jahr zu folgenden Preisen gelten: € 365,- für das Ein-Bundesland-Ticket, € 730,- Drei-Bundesländer-Ticket und € 1.095,- das Gesamt-Österreich-Klimaticket. Diese Summen entsprechen jeweils € 1,-, € 2,- bzw. € 3,- pro Tag. Dadurch kann man günstig Öffis benützen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"