Diese Seite drucken

Die Sternsinger-Aktion in der Steiermark erfolgreich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letztes Jahr konnten bei der Sternsingeraktion in der Steiermark 3,2 Mio. gesammelt werden. Letztes Jahr konnten bei der Sternsingeraktion in der Steiermark 3,2 Mio. gesammelt werden.

Verkleidet als die Heiligen Drei Könige ziehen nach Weihnachten wieder 13.000 Sternsingerinnen und Sternsinger durch die Steiermark. Dabei legen sie unzählige Kilometer zurück, um sich für die Ärmsten einzusetzen. Mit ihrem Besuch bringen sie nicht nur die Friedensbotschaft für das kommende Jahr, sondern sammeln auch Spenden für Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.
Rund 500 Projekte können jedes Jahr von der Dreikönigsaktion, dem Hilfswerk der Katholischen Jungschar, begleitet und finanziert werden. Eines dieser Projekte ist in Nairobi, Kenia. Dort leben rund 60% der Bevölkerung in Slums, 700.000 Menschen sind es im Mukuru Slum. Die Hütten bieten kaum Schutz gegen Hitze und Regen. Fehlende Toiletten, Kanalisation und Müllbeseitigung verursachen Krankheiten. Es fehlt an Gesundheitsversorgung, Schulbildung und Jobs. Leidtragende der bitteren Armut sind vor allem Kinder. Viele haben die Eltern verloren und leben auf der Straße, rund 60.000 sind es in ganz Nairobi.

Letzte Änderung am Montag, 23 Dezember 2019 13:00