Weihnachts-Futterspenden an steir. Tierverwahrer

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Tierschutz-Ombudsfrau Dr. Barbara Fiala-Köck mit den VertragspartnerInnen im Bereich Tierverwahrung. Tierschutz-Ombudsfrau Dr. Barbara Fiala-Köck mit den VertragspartnerInnen im Bereich Tierverwahrung.

Im Rahmen der bereits zur Tradition gewordenen Weihnachtsfutterspenden-Aktion des Landestierschutzressorts wurden in diesem Jahr insgesamt 38.750 Euro an verschiedenste steirische Tierheime für deren tolle, meist ehrenamtliche Tierschutzarbeit vergeben. „Die Vertragspartner des Landes im Bereich der Tierverwahrung erhalten dabei pro Tierheim 2.500 Euro“, berichtet der steirische Tierschutzlandesrat Anton Lang. Anlässlich dieser Aktion werden die VertragspartnerInnen Jahr für Jahr vom Tierschutzlandesrat zu einem gemütlichen, vorweihnachtlichen Umtrunk im Zuge eines „Get togethers“ in sein Büro im Grazer Landhaus geladen, um die großartige Arbeit der heimischen Tierschutzvereine zu würdigen. Aufgrund der Regierungsverhandlungen konnte LR Anton Lang heuer leider nicht persönlich teilnehmen, er wurde von Tierschutz-Ombudsfrau Dr. Barbara Fiala-Köck bestens vertreten. „Es zeichnet eine zivilisierte Gesellschaft aus, wenn es auch den Tieren gut geht“, bringt es LR Anton Lang auf den Punkt.

Letzte Änderung am Montag, 23 Dezember 2019 12:54

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"