Impulsevents sollen die ländliche Innovationskraft stärken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) WKO-RStL Ferl, Prof. Steiner (KF-Uni Graz), Ahn, Ludwig, Sonnentor-GF Gutmann, Bgm. Ing. Martschitsch, Ökopark-GF Lorenzoni. (v.l.:) WKO-RStL Ferl, Prof. Steiner (KF-Uni Graz), Ahn, Ludwig, Sonnentor-GF Gutmann, Bgm. Ing. Martschitsch, Ökopark-GF Lorenzoni.

Auf Einladung des Regionalen Innovationscoachings der SFG ver­wandeln sich steirische Be­zirks­hauptstädte seit Anfang Oktober abwechselnd in brodelnde Innovationshotspots. Unter dem Motto „Nachhaltig.Wachsen” öffnen regionale Leitbetriebe ihre Türen, um bei hochkarätigen Impulsvorträgen und kulinarischem Netzwerken das innovative Potential im ländlichen Raum ans Licht zu bringen. Der Gastgeber des jüngs­ten Events war der Ökopark Hartberg in der Oststeiermark.
Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft griffen die spannenden Impulse des Keynote-Speakers ­Johannes Gutmann (Bio-Pionier und Gründer von Sonnentor) zum Thema „Nachhaltigkeit als regio­na­ler Innovationsmotor” in anregenden Diskussionen auf. „Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für mich, dass das übergeordnete Unternehmensziel gutes Leben für alle gewährleistet. Grundstein für unsere Zukunft ist eine gesunde Um­welt und dafür braucht es innovative Produkte und Dienstleistungen sowie regionale Leitbetriebe, die die Wirtschaft beleben”, so Johannes Gutmann.
Der Gastgeber Ökopark Hartberg zählt neben erfolgreichen Unter­neh­men wie „Andy Wolf Eyewear” und BDI-BioLife Science GmbH ebenfalls zu jenen steirischen Innovationszentren, die als wichtiger Impulsgeber fest in der Region ver­ankert sind. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe wird im kommen­den Jahr fortgesetzt.
Infos: www.sfg.at/region.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"