Großes Interesse für das Projekt „Stadt der Generationen” in Weiz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bgm. Eggenreich und die Verantwortlichen bei der Präsentation des Generationen-Projektes. Bgm. Eggenreich und die Verantwortlichen bei der Präsentation des Generationen-Projektes.

Die Stadt Weiz will mit dem Projekt „Stadt der Generationen” wieder richtungsweisende Schrit­te für die Zukunft setzen. Als „Beteiligungs- und Netzwerkstrategie” hat es vor allem den Zusammenhalt der Generationen und die Lebenssituation älterer Menschen im Fokus konkreter Projektentwicklungen. Weiz wurde mit dem „Impuls Award 2019” nicht nur als sicherste, sondern auch als innovativste Gemeinde Österreichs ausgezei­chnet. „Wir wollen diesen Weg weitergehen und mit dem Projekt ‘Stadt der Generationen’ wieder wegweisende Maßnahmen für die Zukunft setzen”, gibt sich Bürgermeister Erwin Eggenreich von der Bedeutung des Projektes überzeugt.
Der Zusammenhalt zwischen den Generationen ist für ihn und auch Traude Vidrich, Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Weiz, ein wesent­licher Faktor für den Erhalt und die weitere Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt: „Gerade der Gedankenaustausch im Generationsnetzwerk führt zu zukunftsweisenden Ideen und Vorschlägen, und wenn Generationen von­einander lernen, steigert das die Lebensqualität aller.”  
Die für Bürgeranliegen und Bürgerbeteiligung zuständige Vize-Bürgermeisterin Mag. Iris Thosold sieht gerade in der breiten Beteiligungs- und Netzwerkstrategie die Bedeutung des Projektes: So wurden alle WeizerInnen über 62 zu drei Generationen-Cafés in verschiedenen Stadtteilen eingeladen. Dort wurden in gemütlicher Atmosphäre und mit professioneller Moderation wichtige Themen wie Mobilität, Sicherheit im öffentlichen Raum, Wohnen im Alter, Freizeitangebote, Treffpunkte und viele andere mehr diskutiert. Mit den Erkenntnissen werden Maßnahmen- und Projektvorschläge erarbeitet, die dann im Jänner nächsten Jahres in eine große schrift­liche Befragung aller WeizerInnen einfließen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"