Die 13. Steirische Honigprämierung ging in Gratkorn über die Bühne

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die erfolgreiche Familie Hammer mit viermal Gold und zweimal Silber! Die erfolgreiche Familie Hammer mit viermal Gold und zweimal Silber!

Der Landesverband für Bienenzucht, unter Präsident Ing. Maximilian Marek, prämierte unlängst in Gratkorn die heuer geernteten Honige, welche mit Gold und Silber ausgezeichnet wurden.
Über 1.700 Honigproben wurden wieder eingesandt, die einen neuen Rekord, speziell nach der heurigen Witterungslage wiederspiegelt und somit den aktuellen Stellenbereich der steirischen Honigprämierung aufzeigt. Alle Einsendungen wurden im Labor der Steirischen Imkerschule auf ihre physikalisch-chemischen Eigenschaften untersucht, die für die verschie­denen Honigsorten unterschiedlich ausfallen können.
Prämiert wurde in den Kategorien: Blütenhonig, Wald-Blütenhonig, Waldhonig, Waldhonig mit Tanne, Honigtauhonig, Kastanienhonig, Akazienhonig, Lindenhonig und Cremehonig. Von der ausgezeichneten Qualität des Honigs konnten sich die Verkosterjury, die die Endauswahl zu Gold und Silber übernahm, überzeugen. 309 Goldmedaillen und 91 Silber-medaillen konnten abgeholt werden.
Imker des Jahres wurde heuer DI (FH) Christian Hammer aus Sinabelkirchen mit seinen vier Gold­me­dail­len in den Kategorien Cremehonig, Waldhonig mit Tanne, Kastanienhonig und Honigtauhonig, weiters ergatterte er noch zwei Silbermedaillen in der Kategorie Blütenhonig und Waldhonig.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"