Gemeinde Pöllauberg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Blumenschmuck spielt eine große Rolle in Pöllauberg. Der Blumenschmuck spielt eine große Rolle in Pöllauberg.

Willkommen im Wallfahrtsort, Blumen- und Gartendorf Pöllauberg

Bürgermeisterwechsel: Gerald Klein löste Hans Weiglhofer ab
Die Gemeinde Pöllauberg hat 2040 Einwohner und umfasst eine Fläche von 3.380 Hektar. Pöllauberg ist ein weit über die Gemeinde- und Landesgrenzen hinaus bekannter Wallfahrtsort, der jährlich von über 100.000 Gläubigen besucht wird. Im Vordergrund der Gemeindepolitik stehen daher neben der Wallfahrtskirche auch der sanfte Tourismus, der Blumenschmuck und das Wohnen. Am 30. Juni 2019 trat der langjährige Bürgermeister Hans Weiglhofer von seinem Amt zurück, das er 24 Jahre lang mit großem Erfolg ausgeübt hat. Bereits einen Tag später, am 1. Juli dieses Jahres, wurde Gerald Klein (ÖVP) einstimmig zum neuen Bürgermeister von Pöllauberg gewählt. Der neu gewählte Bürgermeister ist 50 Jahre alt und mit der Gemeindearbeit bestens vertraut, ist er doch seit nunmehr 33 Jahren im Gemeindeamt als Gemeindesekretär und Leiter der Buchhaltung tätig. Gerald Klein ist Flügelhornist bei der Trachtenkapelle Pöllauberg und Mitglied der Pöllauer Tanzlmusi. Dem Gemeindevorstand gehören weiters Vizebürgermeister Karl Käfer (ÖVP) und Gemeindekassier Willibald Paar (ÖVP) an. Im 15-köpfigen Gemeinderat gehören 15 Mandatare der ÖVP und zwei der SPÖ an.
Am 15. September 1975 wurde der Gemeinde Pöllauberg von der Steiermärkischen Landesregierung des Recht verliehen, ein eigenes Wappen zu führen. Hier die Wappenbeschreibung: „Im blauen Schild zwei wachsende gol- dene durchbrochene Fialen, zwischen deren Spitzen eine silberne Lilie schwebt.“
Pöllauberg hat ein ausgeprägtes Vereinsleben und es gibt neben Sportverein, Trachtenkapelle, Tennisverein und ESV noch viele weitere Verei- ne, denen die Förderung der Jugend und die Erhaltung der Tradition sehr wichtige Anliegen sind.


Wallfahrt, Tourismus, Blumenschmuck und Wohnungen
„Ich will eine weitere Attraktivierung des  Ortes Pöllauberg vorantreiben (z.B. Dorfplatzgestaltung, Belebung der Klause  usw.), weiters eine Weiterführung des Wohnungsbaues und eine verstärktes Zusammenspiel zwischen Gemeinde, Tourismus und Direktvermarktern der Region“, so Bgm. Gerald Klein. In Pöllau­berg spielt der Tourismus eine wesentliche Rolle: Leitbetriebe sind in diesem Bereich das Seminarhotel Retter, der Berggasthof König, der Waldhof Muhr und das Feriendorf. Daneben gibt es aber noch viele Tourismusbetriebe und Direktvermarkter, außerdem zwei kleine Kauf­häuser im Ort, die für die Nahversorgung und auch für die Kommunikation wichtig sind.
Ein ganz wichtiger Faktor ist hier der Blumenschmuck. Pöllauberg wird auch als Blumengemeinde bezeichnet, wurde es doch 1986 zum „Schönsten Blumendorf Europas“ gewählt. Und heuer wurde Pöllauberg bereits zum 10. Mal als „Schönstes Blumendorf der Steiermark“ (5 Floras) ausgezeichnet.

Bgm. Gerald Klein mit Vizebgm. Karl Käfer (l.) und GK Willibald Paar (r.).
Ehrenbürger Bgm. a. D. Hans Weiglhofer mit Gattin und Gratulanten.

Sanierung von Volksschule & Kindergarten und Wallfahrtskirche in Pöllauberg abgeschlossen

60-Jahr-Jubiläum der Volksschule Pöllauberg
Vor Kurzem wurde im Rahmen eines Festaktes das 60-Jahr-Jubiläum der sanierten Volksschule Pöllauberg gebührend gefeiert. Besonderer Ehrengäste waren dabei LH Hermann Schützenhöfer und LAbg. Hubert Lang. Mode­riert wurde der Festakt von Bgm. Gerald Klein und VDir. Marianne Schlagbauer, die dazu auch sehr viele Bewohner(innen) begrüßen konnten.
Musikalisch aufgelockert wurde der Festakt von den Schülern der Volksschule, die Segnung des Hauses nahm Pfarrer Roger Ibounig vor. Die umfassenden Sanierungsarbeiten an der Volksschule begannen 2015 und wurden heuer abgeschlossen. Die Volksschule mit dem integrierten Kindergarten entspricht nun dem modernsten Stand der Technik. Die vierklassige Volksschule wird derzeit von 56 Schülern besucht, im zweigruppigen Kindergarten werden 32 Kinder betreut. Außerdem wird für alle Kinder und Schüler  eine Nachmittagsbetreuung von 13.00 bis 17.00 Uhr angeboten.
Im Rahmen des Festaktes erhielt Bgm. a. D. Hans Weiglhofer von Bgm. Gerald Klein im Beisein des Gemeindevorstandes die Ehrenbürgerschaftsurkunde feierlich überreicht. Die Ehrenbürgerschaft war ihm in einer der vorangegangenen Gemeinderatssitzungen aufgrund seiner vielen Verdienste um die Belange der Gemeinde Pöllauberg vom Gemeinderat einstimmig verliehen worden. Erste Gratulanten waren Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und LAbg. Hubert Lang.
Auch die Wallfahrtskirche wurde saniert
Die bekannte Wallfahrtskirche von Pöllauberg wurde ebenfalls in den letzten fünf Jahren einer umfassenden Sanierung unterzogen. Die Sanierungsarbeiten wurden bereits erfolgreich beendet. Derzeit wird die Renovierung der Orgel in Angriff genommen.
Eine sehr gute Zusammenarbeit gibt es zwischen Bgm. Gerald Klein und Pfarrer Roger Ibounig.  So werden hie und da die oft von weither kommenden Gäste vom „gitarrespielenden Pfarrer-Bürgermeister-Duo“ mit dem Pöllauberg-Lied willkommen geheißen, das von Pfarrer Ibounig höchstpersönlich komponiert und getextet wurde.
Theateraufführungen  in der Naturparkarena Pöllauberg
Die von Peter Töglhofers gegründete Theatergruppe „Wildrose Pöllauberg“ ist auch in diesem Jahr wieder aktiv und wird die Zuseher mit dem Stück „Gspenstermacher“ von Ralph Wallner unterhalten. Es handelt sich um einen lustig-maka- beren Schwank in drei Akten.        
Premiere ist am Samstag, 9. November, um 19.30 Uhr. Alle Termine und weitere Infos im Internet unter www.naturpark-poellauertal.at/veranstaltungskalender.
Weitere Veranstaltungen in der Naturparkarena Pöllauberg
Sonntag, 1. Dezember: „Advent am Berg“ mit einem Sänger- und Musikantentreffen in Kooperation mit dem ORF Steiermark.
Gleichzeitig gibt es in der Naturparkarena auch eine Krippenausstellung.
Freitag, 6. Dezember: Großer Perchtenlauf am Hans-Weiglhofer-Platz vor der Naturparkarena.

Das Team der Volksschule mit Dir. Marianne Schlagbauer (3.v.l.).
Das Kindergartenteam mit Leiterin T. Seemann (2.v.r.) u. Bgm. Klein.
Bgm. Klein und Pfarrer Ibounig vor der Wallfahrtskirche.
Das Ensemble der Theatergruppe „Wildrose“ bringt den Schwank „Gespenstermacher“.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"