Umweltpreis für die Stadtwerke Hartberg/Ökoplan

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Ökoplan-Team rund um DI Dietmar Nöhrer (3.v.r.) & Projektleiter Ing. Stefan Himmler (m.) mit Betriebsleiter Ing. Herbert Rutschka (2.v.r.). Das Ökoplan-Team rund um DI Dietmar Nöhrer (3.v.r.) & Projektleiter Ing. Stefan Himmler (m.) mit Betriebsleiter Ing. Herbert Rutschka (2.v.r.).

Die Ökoplan Energiedienstleistungs GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Hartberg, mit Sitz am Ökopark Hartberg, hat allen Grund zum Feiern: Das Projekt „Heizen mit Eis” des regionalen Ener­gieexperten wurde jüngst mit dem weltweit bedeutenden Umweltpreis ausgezeichnet.  Das Team rund um DI Dietmar Nöhrer steckte seine gesamte Expertise in die Planung und Umsetzung der innovativen und mit dem Energy Globe Austria-Award prämierten Eisspeicher-Anlage der Firma Audio-Tuning. Sie steht in Mistelbach und versorgt das 4.500 m2 große Headquartier des Weltmarktführers im Hi-Fi-Sektor ganzjährig mit nachhaltiger, autar­ker Energie. Was kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach: Ein unterirdischer Wassertank dient als saisonaler Speicher für Kälte bzw. Wärme. Dank eines ausgeklügelten Systems wird im Winter mit Eis geheizt und im Sommer gekühlt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"