Spatenstich für die neue Beton-Mischanlage der Firma Kammel

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Kammel-GF Franz Strobl im Kreise der Ehrengäste beim Spatenstich. Kammel-GF Franz Strobl im Kreise der Ehrengäste beim Spatenstich.

„Nach mehr als 40 Jahren ist es höchst an der Zeit, unsere alte Misch­anlage durch eine neue zu ersetzen und damit unsere Produktion auf den modernsten Stand zu bringen”, so Franz Strobl, Geschäftsführer der Firma Kammel zur Motivation, eine neue Mischanlage für Transport- und Werksbeton zu er­richten. Mit einem Investment von rund 2,5 Millionen Euro entsteht damit am Betriebsgelände in Gra­fendorf eine der derzeit modernsten und umweltschonendsten Beton-Mischanlagen Österreichs. Die Inbetriebnahme ist Ende Jänner 2020 geplant.
Zum offiziellen Spatenstich konn­ten unter anderem der Grafendorfer Bürgermeister Johann Handler, der Leiter des Anlagenreferats in der BH Hartberg-Fürstenfeld Klaus Ebner und der Spartenleiter des Kammel-Mehrheitseigentümers Kirchdorfer Concrete Solutions Michael Wardian begrüßt werden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"