Verena Eberhardt’s Traum von Olympia könnte wahr werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Verene Eberhardt mit Sponsor Herbert Bleyer und Sohn Robin. Verene Eberhardt mit Sponsor Herbert Bleyer und Sohn Robin.

Verena Eberhardt aus St. Martin in der Wart (Oberwart) träumt von der Teilnahme an den olympischen Sommerspielen im nächsten Jahr in Tokio, und zwar im Bahnradfahren. Im kommenden halben Jahr stehen deshalb entscheidende Wettkämpfe für die Qualifikation an. 21 Frauen dürfen dabei sein, aktuell ist Eberhard Nr. 26 der Rang­liste. „Ich muss definitiv Top-Ten-Ergebnisse bei den Weltcups haben, damit ich mit dabei sein kann”, so Eberhardt. Bei der Österreichischen Meisterschaft in Wien zeigte sie vorab, dass sie für die wichtigen Rennen gerüstet ist. Die Südburgenländerin ist national kon­kurrenzlos und gewann das Rennen bereits zum fünften Mal. Für die Olympia-Teilnahme investiert Verena Eberhardt viel Zeit, Energie und auch Geld. „Zum Glück habe ich einen sehr guten Rückhalt - den Sportpool Burgenland”, so die Sportlerin.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"