Mit „GoGnas” starten die Gnaser in die digitale Zukunft

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(Hinten v.l.:) A. Sommer, S. Hütter, G. Stangl, LAbg. F. Fartek, Projektleiter H. Roth, Bgm. G. Meixner; (vorne) E. Winkler, E. Triebl, R. Haas. (Hinten v.l.:) A. Sommer, S. Hütter, G. Stangl, LAbg. F. Fartek, Projektleiter H. Roth, Bgm. G. Meixner; (vorne) E. Winkler, E. Triebl, R. Haas.

Unter dem Motto „Wir packens gemeinsam an und agieren jetzt, statt in der Zukunft zu reagieren” wurde die einwöchige Veranstaltungsreihe „DigiTage” jüngst mit der Aufstellung der ersten Solarbank der Steiermark, mit gratis W-Lan und kabelloses Laden, in Gnas eingeleitet. Die DigiTage sind ein Festival, das Gnas eine Woche lang mit Workshops, Vorträgen und Schulprojekten bespielt hat. Go­Gnas ist die langfristige, dynami­sche Zukunftsinitiative der Marktgemeinde Gnas für effi­ziente und sinnvolle Digitali­sie­rung, innovative Lösungen für Leer­stand und wirtschaftlichen Zu­zug. Projekt­leiter Helmut Roth und die Expert­Innen stammen selbst aus Gnas. WK-Obmann Günther Stangl freut sich über den Glasfaserausbau, um die Region attraktiv zu halten. LAbg. Franz Fartek wünscht sich, dass dem Gnaser Beispiel noch viele Gemeinden folgen werden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"