Top-Ticket für Studierende - eine jahrelange Forderung der JVP

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
LAbg. Lukas Schnitzer ist Landes­obmann der Jungen ÖVP Steiermark. LAbg. Lukas Schnitzer ist Landes­obmann der Jungen ÖVP Steiermark.

Ab dem Wintersemester 2019/ 2020 gibt es das neue Top-Ticket für Studierende in der Steiermark. Damit werden die steirischen StudentInnen um nur 150 Euro in der ganzen Steiermark für ein halbes Jahr mobil! Somit ist das Top-Ticket für Studierende auch in der vorlesungsfreien Zeit gültig.
Nachdem es eine Netzkarte für alle Öffis ist, können die Stu­die­renden damit alle Verkehrsmittel - Bahn, Bus und Straßenbahn - im Verkehrsverbund Steiermark nut­zen. „Das Top-Ticket ist eine jahrelange Forderung der Jungen ÖVP Steiermark. Eine wichtige Ergänzung zum schon seit Jahren bestehenden Top-Ticket für SchülerInnen und Lehrlinge und eine wichtige Errungenschaft für Stu­dierende in unserem Bundesland. Dadurch sinken die Mobi­litäts­kosten für jeden Einzelnen und der Ausstoß von Schadstoffen wird reduziert”, so Landesobmann LAbg. Lukas Schitzer.
Mit diesem Angebot möchte man der Absiedelung von Stu­die­renden entgegenwirken. Sobald das Fahren zum Studienort leistbar wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Studierende ihren Wohnsitz in der Gemeinde behalten und somit auch die Regionen in Zukunft weiter stärken können.
Ziel soll es sein, dass junge Menschen ihren Lebensmittel­punkt trotz eines Studiums in der Region beibehalten können.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"