Neue Heimstätte für das Weizer Katzenfreundehaus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Dr. Melanie Plattner, Christian Rath, Anneliese & Heinz Enzi, Christa Eisenberg-Strobl, Bgm. Erwin Eggenreich, Dr. Gerhard Kutschera. (v.l.:) Dr. Melanie Plattner, Christian Rath, Anneliese & Heinz Enzi, Christa Eisenberg-Strobl, Bgm. Erwin Eggenreich, Dr. Gerhard Kutschera.

Der Ende 2000 von Mag. Helmut Habe und seiner Gattin gegründete Verein der Weizer Kateznfreunde  hat es sich im Sinne des aktiven Tierschutzes zur Aufgabe gemacht, kranke, herrenlose und streunende Katzen im Weizer Stadt­gebiet und in den Umgebungsgemeinden zu betreuen. Als Notanlaufstelle wurden so über 2.000 streunende Kater eingefangen und tierärztlich sterilisiert und kranke Katzen geheilt. Von Seiten der Stadtgemeinde Weiz wurde dem Team aus ehrenamt­lichen Helfern das leerstehende „Kubik-Haus” zur Verfügung gestellt. Dieses Gebäude musste jedoch durch den Bau des Abschnitts 2 der Weizer Ortsdurchfahrt abgerissen werden. In der Elin-Süd-Straße konnte ein bestehendes Gebäude durch eine Containeranlage ergänzt werden und bietet mit dem zusätzlichen Außengehege den Wei­zer Katzenfreunden und ihren Vierbeinern ein neue Heimstätte.  

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"