Ortsreportage Marktgemeinde Kohfidisch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Norbert Sulyok – seit 2007 Bürgermeister der Großgemeinde. Norbert Sulyok – seit 2007 Bürgermeister der Großgemeinde.

Einsatz für Kofidisch – es lohnt sich!

„Wir wollen die Marktgemeinde Kohfidisch mit den Ortsteilen Kohfidisch, Kirchfidisch, Harmisch und dem Csaterberg weiterentwickeln. Dazu ist es wichtig mit der Bevölkerung eng zusammenzuarbeiten um die Ziele auch erreichen zu können“, so der Bürgermeister der Marktgemeinde Kohfidisch Norbert Sulyok.
„In den vergangen Jahren haben wir als Gemeindeverantwortliche in den verschiedens- ten Sparten des Gemeindewesens erfolgreiche Arbeit geleistet. Wichtig ist uns, dass die Gemeinde auf einem festen finanziellen Fundament steht. Wir haben die Finanzmittel nicht nach dem Gießkannenprinzip eingesetzt, sondern in Schwerpunkte. Gemeindeintern wurde eine Analyse gemacht, wo wir unsere Stärken und Schwächen analysiert haben. Das war eine sehr emotionale und auch schwierige Phase in meiner Amtszeit“, so Bgm. Norbert Sulyok. „Doch es war wichtig um unsere Gemeinde mit all ihren Vorteilen in der Region und darüber hinaus zu etablieren. Viele Unterstützer, Interessenten, die Wirtschaft und auch sonstige Ins- titutionen haben uns auf diesem zukunfts- trächtigen Weg begleitet und unterstützt“, ist Bürgermeister Sulyok stolz über die zahlrei- chen Aktivitäten in der Marktgemeinde Koh- fidisch.

Kohfidisch ist auch der „Öko-Energieland-Modellregion“ beigetreten.
„Pro Mente“ erweitert mit dem Tageszentrum in der Ortsmitte.

Mit der Teilnahme des Csaterbergs bei der ORF-Reihe „9 Schätze – 9 Plätze“ hat die Marktgemeinde Kohfidisch den touristi- schen Bereich in den Mittelpunkt gesetzt. Der Csaterberg wurde in seiner ursprünglichsten Form erhalten und der sanfte Tourismus wird weiterhin gefördert.
Dazu ist mit dem Literaturweg und dem Info-Point ein Highlight hinzugekommen. Die Literatur- tage, die heuer zum 6. Mal am Csaterberg in der Marktgemeinde veranstaltet werden, sind nicht mehr wegzudenken. Gemeinsam mit dem burgenländischen Verlagshaus „edition lex liszt 12“ unter Horst Horvath, wird den Gästen am Freitag, den 6. September an sechs Stationen in sechs Stunden entlang des einzigartigen Literaturweges die Vielseitigkeit der zeitgenössi- schen burgenländischen Literatur präsentiert.
Der Steinplatz im Zentrum von Kohfidisch, mit dem 6,2 Tonnen schweren Opal und das Steinmuseum am Csaterberg runden die touristischen Attraktionen ab.
Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen will, der ist in der Gemeinde gut aufgehoben. Die Buschenschankbetriebe und die Gasthäuser sind stets um das Wohl der Gäste bemüht.
Auch den Mietern von Kellerstöckln werden mit den Geschäften vor Ort tolle Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten geboten.  
Als Schulstandort und als hervorragende Bildungs- und Betreuungszentrale hat sich die Marktgemeinde Kohfidisch in der Region einen Namen gemacht. Mit einer hervorragenden geführten Kinder- krippe in Kirchfidisch können die Eltern von Kindern ab dem 1. Lebensjahr unterstützt werden. Die Betreuung geht dann im Kindergarten Kohfidisch weiter. Mit Volks- und Neuer Mittelschule sowie eine 2-gruppige Nachmittagsbetreuung ist der Pflichtschulbereich hervorragend abgedeckt. Die Leiterinnen und Leiter der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen arbeiten mit der Marktgemeinde Kohfidisch hervorragend zusammen. Es wird ständig in die Weiterentwicklung investiert und so für die Kinder ein Grundstock für den weiteren Lebensweg gelegt.
Mit dem Beitritt zur „Öko Energieland – Modellregion“ werden im Umweltbereich neue Maßstäbe gesetzt. Durch die Errichtung einer Photovoltaikanlage am Schuldach – mit Bürgerbeteiligung und der Errichtung eines Energiepavillons vor der Schule will die Gemeinde auch die Jugend auf den Klimaschutz und die Erderwärmung hinweisen.
Es soll auch weiterhin in die erneuerbaren Energieformen investiert werden. Es ist angedacht, dass alle gemeindeeigenen Einrichtungen mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden. 

Die Literaturtage – ein gesellschaftliches Highlight in der Gemeinde.
Auch in der Vinothek liegt „Wandern und Wein“ für Touristen auf.

Soziale Projekte liegen der Marktgemeinde am Herzen
Im Sozialbereich ist es in Koh- fidisch gelungen, gemeinsam mit den Verantwortlichen von „Pro Mente“, Menschen mit verschiedensten Bedürfnissen in der Gemeinde zu integrieren und zu unterstützen. Viele Bauprojekte wurden umgesetzt und sind noch in der Warteschleife. Es freut die Gemeindeverantwortlichen immer wieder, wenn sich die Besucher von Pro Mente Kohfidisch derartig rehabilitiert haben, sodass sie sich in Kohfidisch eine Wohnung nehmen und in der Gemeinde sesshaft werden. Auch in Harmisch kann man Kindern in der „WTC“ Wohngruppe eine neue Heimat bieten.
Ständige Investitionen in die Infrastruktur (Kanal, Straßen, Beleuchtung, Wasser usw) sind an der Tagesordnung. Derzeit wird gemeinsam mit dem BBS (Land Burgenland) die Ortsdurchfahrt von Kohfidisch auf einer Länge von ca 2 km neu gestaltet. Diese Baustelle ist eine der größten im Bezirk Oberwart. Dank gilt der Bevölkerung für das Verständnis bei Verkehrsbeeinträchtigungen und den Verantwortlichen der Straßenverwaltung Großpetersdorf und Oberwart für die hervorragende Zusammenarbeit. Nach all den Belastungen wird man Kohfidisch im Herbst 2019 in neuem Glanz sehen.

Reitfreunde sind im Reiterhof Leitenwald willkommen.

Der ASKÖ Kohfidisch spielt derzeit in der Burgenland Liga
Auch in puncto Sport hat man mit dem ASKÖ Kohfidisch einen wirklichen Traditionsklub in der Großgemeinde, der in der Landesliga im Vorjahr Rang 14 belegte. Für die neue Saison hat die Truppe von Trainer Attila Banfalvi mit David Kraft eine neue Nr. 1 geholt. Dazu noch die Spieler Dominik Ballwein, Balint Niyrö, Leon Kalcsics und Kornel Varga. Obmann Franz Wagner: „Wir konnten auch unseren Spielmacher Julian Binder halten und gehen optimistisch in die neue Saison“. Nach drei Runden holte man dann 7 Punkte, wobei Oberwart (1:0) zu Hause und Markt Allhau auswärts (4:1) geschlagen wurde. Das gibt natürlich Selbstvertrauen und Kohfidisch ist in aller Munde. Einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Vereines steht nichts mehr im Wege.
Das Schloss Kohfidisch ist eine beliebte Hochzeitslocation
Jahrzehntelang lag Schloss Kohfidisch im Dornröschenschlaf –    jetzt hat es die junge Schlossherrin Sarah Keil wachgeküsst. Zuerst wurde ein Schlossheuriger eingerichtet. Und auch als Hochzeits-Location mit einem nicht alltäglichen Ambiente wird es sehr gerne ausgewählt und angemietet. Am 28. und 29. September 2019 ist das Herbstfest Kramuri auf dem Terminplan. Tradition haben aber auch schon die jährlichen Gartentage im Juni. Und auch die Auftaktveranstaltung zur Csaterberg-Wanderung der ÖVP Burgenland fand kürzlich im Schlosshof Kohfidisch statt, dabei konnte auch Parteichef Sebastian Kurz begrüßt werden.
Der Reithof Leitenwald ist die erste Anlaufstelle für alle Reitsportfans
Für die Reitsportfreunde im Raum Kohfidisch gibt es mit dem Reithof Leitenwald eine tolle Anlaufstelle. Das Team um Michaela Kainz-Lendl ist hier ein kompetenter Partner für dieses Hobby. Die Anfänger erhalten entsprechenden Reitunterricht und nehmen dann an Reitturnieren für Schüler bzw. später für Fortgeschrittene teil – national wie auch international. Interessenten melden sich am besten beim Gemeindeamt.

Sarah Keil mit Sebastian Kurz und den ÖVP-Mandataren.
Obmann Franz Wagner, David Kraft, Julian Binder und Trainer Banfalvi vom ASKÖ Kohfidisch.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"