Die Stadt Weiz durfte sich über den IMPULS-Award 2019 freuen

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Die Delegation aus Weiz und St. Ruprecht an der Raab, angeführt von den Bürgermeistern bei der Überreichung des Innovationspreises. Die Delegation aus Weiz und St. Ruprecht an der Raab, angeführt von den Bürgermeistern bei der Überreichung des Innovationspreises.

Der IMPULS-Award hat es sich zum Ziel gesetzt, außerordentliche Leistungen der österreichischen Ge­­­meinden publik zu machen. Er wurde ins Leben gerufen, um zu inspirieren, motivieren und jene  couragierte Menschen zu würdigen, die für gewöhnlich hinter dem Vor­hang, zum Wohle ihrer Mitmenschen agieren.
Beim IMPULS Gemeinde-Innovationspreis 2019 wurde Weiz aus insgesamt 150 Einreichungen in gleich drei, der fünf Kategorien nominiert. Weiz durfte sich schließ­lich über sensationelle drei Aus­zeich­nungen freuen: Den Sieg in der Ka­te­gorie „Sichere Gemeinde”, dem Gesamtsieg und dazu noch den Publikumssieg in der Kategorie „Nachhaltigkeit”. Somit ist Weiz der er­folg­reichste Teilnehmer!
In der Laudatio wies die Jury darauf hin, dass sie sich nicht aufgrund des markigen Projekttitels „Blackout”, sondern vielmehr wegen umfassenden Initiativen der Stadt im Bereich Zivilschutz für Weiz ent­schieden hat. Die Fülle und Vielfalt an Projekten der steirischen Be­zirks­hauptstadt wurde schließ­lich mit dem Gesamtsieg ge­wür­digt.
„Diese Preise und Nominie­rungen zeigen, wie breit Weiz auf­ge­stellt ist, wie intensiv und innovativ die Menschen an der Zu­kunft unserer wunderbaren Stadt arbeiten. Teil un­seres Erfolges ist auch die ausge­zeichnete Zusam­men­­arbeit in so vie­len Bereichen mit der Gemeinde St. Ruprecht an der Raab unter Bür­germeister Herbert Pregartner”, zeig­te sich der Wei­zer Bürgermeister Erwin Eggen­reich begeistert.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"