Jandrisevits setzt auf Jugendthemen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) K. Sifkovits, LT-Präs. V. Dunst, F. Jandrisevits, K. Friedl. (v.l.:) K. Sifkovits, LT-Präs. V. Dunst, F. Jandrisevits, K. Friedl.

Florian Jandrisevits aus Sulz wird für den Bezirk Güssing als Jugendkandidat bei der Nationalratswahl ins Rennen gehen. Gemeinsam mit der Bezirksparteivorsitzenden LT-Präsidentin Verena Dunst, SJ-Be­zirksvorsitzenden Kevin Sifkovits und Rohrs Gemeinderat Kevin Friedl hat er in einer kleinen Runde Themen für die Jugendlichen ausgearbeitet. „In den Gesprächen mit Gleichaltrigen merke ich, dass den Jugendlichen eine hohe Lebens­qualität wichtig ist. Daher rücken Themen wie Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund”, so der 20-jährige Jandrisevits.
Wichtig für die Jugendlichen ist, die Lebensqualität des Südburgenlands nachhaltig hochzuhalten. Sie sehen viele Chancen für die Jugend­lichen, da es viele offene Lehr­stellen gibt und Facharbeiter ge­sucht werden. Zudem bieten die höheren Schu­len eine gute Ausbildung auf hohem Niveau. Auch das leistbare Wohnen spielt eine wichtige Rolle,  denn durch die Reform der Burgenländischen Wohnbauförderung stieg die Zahl der Anträge, da der Zinssatz sank und die Anfroderungen er­leichtert wurden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"