Das Thermen- & Vulkanland Steiermark gibt kräftige Impulse

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Mag. M. Gruber, M. Franke, B. Schagerl-Poandl, C. Korn, J. Jausovec, C. Gontola, Mag. M. Fend, G. Deutsch beim 2. Tourismusempfang. (v.l.:) Mag. M. Gruber, M. Franke, B. Schagerl-Poandl, C. Korn, J. Jausovec, C. Gontola, Mag. M. Fend, G. Deutsch beim 2. Tourismusempfang.

Das Thermen- und Vulkanland Steiermark zog bei der diesjährigen Vollversammlung eine positive Gäste-Bilanz über das 1. Halbjahr. Im Anschluss wurde beim bereits zweiten Tourismusempfang ge­mein­sam mit zahlreichen Touristi­kern aus der Region, Meinungsbildnern und Experten ein Ausblick auf die Zukunft der Tourismusdestination gegeben. Als Highlight des Abends referierte Anton Zimmermann, Abteilungsleiter für Tourismuspolitik im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, über den wegweisenden „Plan T - Masterplan für Tourismus”.
Als etablierte Ganzjahresdestination ist es in den letzten fünf Mona­ten (Jänner bis Mai) erfolgreich ge­lungen, allen Gästen ein abwechs­lungsreiches und einmaliges Ge­samtpaket zu bieten. Insgesamt konnten 513.448 Tagesgäste sowie 565.663 Nächtigungen in den sechs Thermen verzeichnet werden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 Juli 2019 10:08

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"