Feldbach: Neues Ampelsystem sorgt für flüssigeren Verkehr

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bgm. Josef Ober mit Vertretern der Stadtgemeinde, der zuständigen Abteilung im Land und der Straßenmeisterei. Bgm. Josef Ober mit Vertretern der Stadtgemeinde, der zuständigen Abteilung im Land und der Straßenmeisterei.

Der Verkehr entlang der Glei­chenbergerstraße bis zur Schillerstraße soll künftig beschleunigt werden. Möglich macht dies ein neues Ampelsystem in diesem Be­reich. Bereits im vergangenen Jahr wurde die Überarbeitung des sig­naltechnischen Steuerungskonzeptes durch die Stadtgemeinde an das Grazer Büro „verkehrplus GmbH“ in Auftrag gegeben. Für Autofahrer werden auf der L201 die Ampeln auf Dauergrün geschaltet werden. Fußgänger und Radfahrer melden sich per Taster bei den Ampelanlagen entlang der Gleichenberger- und Schillerstraße an. Dieses neue intelligente System soll die Leistungsfähigkeit des gesamten Individualverkehrs, also Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger, um bis zu 17 Prozent erhöhen. Der Verkehr aus den Seitenstraßen wird mittels Induktionsschleifen angemeldet.
Komplett neu dazu kommt eine Ampelanlage in der Färbergasse, was vor allem die Sicherheit erhöhen soll. Bisher kam es häufig zu gefährlichen Situationen mit Querenden, des an dieser Stelle verlaufenden Geh- und Radweges.
Die Umsetzung der baulichen Maßnahmen soll noch im Juli vor den Asphal­tierungsarbeiten der  Schil­lerstraße/Gleichenberger Straße erfolgen und innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein. Die L201 soll in dieser Zeit befahrbar bleiben. Manche Arbeiten werden in den Abendstunden statt­finden. Die Gesamtkosten für die Umrüstung betragen ca. 250.000 Euro, etwas mehr als die Hälfte davon übernimmt das Land.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"