SP-Spitzenkandidat Andreas Schieder besuchte Niceshops

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SP-Spitzenkandidat A. Schieder (m.) zu Besuch bei Niceshops Paldau. SP-Spitzenkandidat A. Schieder (m.) zu Besuch bei Niceshops Paldau.

Die Zukunft eines fairen und so­zialen Wirtschaftens in Europa kann man in der Südoststeiermark finden. Andreas Schieder, SPÖ-Spitzenkandidat für die bevorstehende EU-Wahl, zeigte sich beim Besuch bei Niceshops in Paldau beeindruckt von dem heimischen Vorzeigeunternehmen. „So soll Wirt­schaft in unserem Europa der Zukunft funktionieren”, erklärte Schieder, der in Begleitung von LAbg. Cornelia Schweiner, BR Bgm. Martin Weber und Vize-Bgm. Alois Hirschmann den innovativen Betrieb besuchte.
Geschäftsführer und Mastermind Roland Fink präsentierte Schieder die Niceshops-Erfolgsgeschichte: Vom Online-Händler in der Garage entwickelte man sich zu einem E-Commerce-Unternehmen mit rund 200 Mitarbeitern. „Mein Motto - Menschen statt Konzerne - wird ­hier in Paldau tagtäglich gelebt”, zeigte sich Schieder erfreut.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"