Regionalmanagement startet umfassende Bürgerbefragung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dr. Beatrix Lenz, Bgm. Johann Kaufmann, NR Walter Rauch, LAbg. Anton Gangl, Evelyn Baumhackl und Gerhard Mann vom ISK Süd. Dr. Beatrix Lenz, Bgm. Johann Kaufmann, NR Walter Rauch, LAbg. Anton Gangl, Evelyn Baumhackl und Gerhard Mann vom ISK Süd.

„Wie soll sich die Region entwi­ckeln, wie sollen unsere Gemeinden in sieben oder zehn Jahren aussehen?“ Fragen, auf die in der „Regionalen Strategie – Masterplan“ Antworten gefunden werden sollen.
Die Region benötigt einen Orientierungsrahmen, der hilft, die Zu­kunft der Region mit ihren Ge­meinden zu planen. In diesem Pro­zess ist die Bevölkerung eingeladen, sich aktiv zu beteiligen.
Von 18. April bis 10. Mai wird dafür vom Regionalmanagement Südoststeiermark in Zusammenarbeit mit dem ISK Süd Institut für Standort, Regional- und Kommunalentwicklung und den Gemeinden, eine umfassende Befragung der Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren durchgeführt. Dabei sollen Fragen zur Zukunft der Region, Gemeinde, Lebens-, Arbeits- und Wohnverhältnisse gestellt werden. Der Link zur Umfrage wird dabei von den Gemeinden per Post an alle Haushalte versendet. In den Ge­meindeämtern werden zusätzlich auch Bögen für die Beantwortung aufliegen. In nur 20 Minuten soll die Befragung erledigt sein.
Regionsvorstand LAbg. ÖR Anton Gangl und Regionsvorstand Stellvertreter NR Walter Rauch erhoffen sich eine Teilnahme von 30 Prozent der Bevölkerung.
Begleitet wird dieser Prozess von Gerhard Mann und Evelyn Baumhackl vom ISK SÜD, das bereits österreichweit viele Erfahrungen mit regionalen umsetzungsorientierten Prozessen vorweisen kann.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"