Über 30.000 Übernachtungen in St. Ruprecht an der Raab für 2018

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Erfreuliche Nachrichten bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes St. Ruprecht an der Raab: ein Nächtigungsplus von 3,8 %. Erfreuliche Nachrichten bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes St. Ruprecht an der Raab: ein Nächtigungsplus von 3,8 %.

Zur alljährlich stattfindenden Voll­­versammlung des Tourismus­verbandes St. Ruprecht an der Raab im Garten-Hotel Ochensberger fanden sich zahlreiche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie weitere Unternehmen ein.
Nach einem sehr interessanten Rückblick auf das Jahr 2018, einer Vorschau auf 2019 und den allgemeinen Tages­ordnungspunkten war dabei die erfreulichste Nachricht das weitere Nächtigungsplus und das Erreichen von 30.191 Übernachtungen im Jahr 2018. Die letz­ten fünf Jahre konnten die Übernachtungen von 21.605 um 8.586 (39,74 %) gesteigert werden und erst­malig hat die Marktgemeinde die 30.000er Marke überschritten.
Eine klare Strategie, ein umfas­sender Marketing- und Aktivitätenplan, eine gute Zusammenarbeit mit Steiermark Tourismus, Oststeiermark Tourismus, der Marktgemein­de und der ARGE St. Ruprecht an der Raab, das einzigartige Engagement der Nächtigungs-, aber auch die Steigerung der Bettenauslastung von 36 auf 40,9 % und der Zimmerauslastung von 75 auf 79 % in den letzten Jahren, womit St. Ru­precht an der Raab weit über dem steirischen Durchschnitt liegt. Die Ankünfte konnten im Vergleich mit 2014 um rund 3.700 erhöht werden.
„Somit wurden 3.700 Menschen mehr nach St. Ruprecht an der Raab gebracht, die hier in der Gemeinde und gesamten Region Geld ausge­ben”, zeigte sich Mag. Martina Stei­ninger vom Tourismusverband erfreut. Aus der Reihe fällt auch der hohe Ausländeranteil: während in der Steiermark rund 59 % der Gäste aus dem Inland kommen, sind in St. Ruprecht an der Raab 63 % aus dem Ausland und 37 % aus Österreich.
„Wir haben rund 50 Nationen im Haus und es ist schön, so viele internationale Gäste bei uns in St. Ruprecht an der Raab begrüßen zu dürfen. Noch erfreulicher ist es na­türlich, dass unsere Arbeit und vor allem auch die Arbeit des Tourismusverbandes derart Früchte trägt und wir weiterhin den Nächtigungs- und Tagestourismus gestärkt ha­ben”, so der Vorsitzende des Tourismusverbandes St. Ruprecht an der Raab und Hotelier Peter Ochensberger.
Beruhrend auf diese Strategie kon­zentriert man sich 2019 weiterhin vermehrt auf „Digitale Me­dien” und setzt auf Entdeckungsreisen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"