Damenteam ESV Vornholz errang Bronze

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Christine Glatz (Betreuerin), Julia Feichtgraber, Luise Storer, Simone Steiner, Elfriede Glatz, Nicole Feichtgraber. (v.l.:) Christine Glatz (Betreuerin), Julia Feichtgraber, Luise Storer, Simone Steiner, Elfriede Glatz, Nicole Feichtgraber.

Unlängst fand in der Weizer Eis­halle die 52. Staatsmeisterschaft im Mannschaftsspiel der Damen mit den besten 16 Teams des Landes statt. Der ESV Union Vornholz ging nach dem Titel im Sommer voller Selbstvertrauen in den Bewerb und bestätigte die Favoritenrolle auch zunächst mit einer souveränen Leis­tung in der Vorrunde. Mit nur einer Niederlage zogen die Vornholzerinnen, die von Seiwald Eisstöcke ausgestattet werden, ins Meisterplayoff der besten vier Teams aus den beiden Vorrundengruppen ein.
Dort musste man sich gegen den SSV Askö Weiz ganz knapp geschlagen geben. Trotz dieser Enttäuschung kämpften die Oststei­rerinnen im kleinen Finale gegen den EC Bregenz mit viel Herz und sicherten sich klar mit 25:03 die Bronzemedaille sowie das Start­recht für den Europacup 2019 in Südtirol. Gold ging erstmals an den ESV Union Passail, Silber an den SSV Askö Weiz Nord.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"