Bürgermeister Jost interveniert für „Nidec“ in Fürstenfeld

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
„Nidec” ist Teil der wirtschaftlichen Basis, von der die Region profitiert. „Nidec” ist Teil der wirtschaftlichen Basis, von der die Region profitiert.

Bereits seit Wochen laufen im Hintergrund auf allen politischen Ebenen intensive Bemühungen, um eine positive Lösung des Fürs­tenfelder „Nidec”-Werkes. Auch Bgm. Franz Jost hat in Brüssel interveniert und bereits ein entspre­chendes Schreiben an die Kommissionsmitglieder geschickt, u.a. auch an den österreichischen EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn, an den Generaldirektor der EU-GD Wettbewerb Dr. Johannes Laitenberger, an die EU-Kommissarin Margrethe Vestager und an Kommissionspräsident Jean-Claude Jun­cker. Bgm. Franz Jost: „Nidec ist Teil jener wirtschaft­lichen Basis, von dem die Region volkswirt­schaft­lich seit vielen Jah­ren nachhaltig profitiert. Die EU hat gerade in die Entwicklung und Stärkung unserer Region inves­tiert. Ich bitte die Kommission, Nidec aus dem Blickwinkel innereuropäischen, re­gionalen Aufwands zu betrachten.”

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"