Ortreportage Riegersburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bürgermeister Manfred Reisenhofer Bürgermeister Manfred Reisenhofer

Im Interview

Welche Projekte sind dieses Jahr in der Marktgemeinde Riegersburg geplant?
Die bereits genehmigte Sanierung des Hofbergweges( 300.000,- Euro), Umsetzung des Nahversorgerzentrums, eine Ferienwohnanlage in der Nähe des Seebades, Eröffnung einer weiteren Manufaktur im ehemaligen Gasthaus Schreiner, Neuauflage des Flächenwidmungsplanes, Aufschließung und Neubau zweier Gewerbebetriebe, Neuerrichtung eines Spielplatzes in Riegersburg sowie Erneuerungen in Lödersdorf und Breitenfeld, Sanierung verschiedener Teilstücke unserer Gemeindestrassen.

Riegersburg ist historisch und kulinarisch eine Tourismusgemeinde. In welche Richtung laufen die Aktivitäten?
Beim ,,Riegersburg Opening“ am 30. März 2019 warten auf der altehrwürdigen Burganlage viele Attraktionen für die ganze Familie – und das bei freiem Eintritt! Highlights sind die Genussmeile mit kulinarischen Spezialitäten unserer Region im weißen Saal der Riegersburg und die Erlebnisführung von und mit Günther Maierhofer. Die Burgführungen des profunden Kenners der Burg und ihrer Geschichte besitzen Kultstatus. Sehr sehenswert auch das Abenteuerprogramm, das mit Ritterschaukämpfen in das Mittelalter entführt. Für die Kleinen wird es spezielle Kinderprogramme geben. Zum „Tag der offenen Tür“ lädt die Greifvogelwarte, die mit ihren spannenden Vorführungen die Besucherinnen und Besucher sicher wieder in ihren Bann ziehen wird. Ein gratis Shuttlebus bringt die Gäste vom Parkplatz Seebad zum Aufgang Fußweg & Talstation Burglift und wieder retour.
Weiters entsteht im ehemaligen Gasthaus Schreiner eine weitere kulinarische Sensation: Die Firma Ruotkers wird eine einmalige Whisky, Gin und Rum Manufaktur eröffnen. Zusätzlich sind Kooperationen mit den Nachbargemeinden und dem Burgenland geplant.

Durch die Ortschaft Riegersburg quält sich der gesamte Verkehr aus der Region zur Autobahn. Ist hinsichtlich dieser Situation eine Verbesserung in Sicht?
Leider ist dieses leidige Thema schon sehr sehr lange in unserer Gemeinde relevant. Doch durch Ablehnungen vor 30 Jahren wurde das Projekt Umfahrung nie umgesetzt, trotzdem arbeiten wir ständig an einer für alle Beteiligten guten Lösung.
Da mittlerweile durch Wohnungsbauten im Ortskern, eine Umfahrung wegen der Kosten und aus technischen Gründen nicht machbar und realisierbar ist, wird gerade an einer anderen Lösung gearbeitet. Der Plan ist mit einer Direktanbindung in Ilz auf die A2 das große Problem der LKW durch den Ort zu lösen. Da bei einer Anbindung direkt in Ilz, nur noch Ziel und Quellverkehr auf der B66 möglich wäre! Diesbezüglich gibt es bereits Verhandlungen mit dem Land Steiermark und der Asfinag.

Drei Volksschulen sowie die Neue Mittelschule runden das Bildungsangebot in Riegersburg ab.

Die Marktgemeinde Riegersburg bietet ein umfangreiches Bildungsangebot

Die Themen Kinder, Jugend und Familie genießen in Riegersburg einen hohen Stellenwert. Die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen der Marktgemeinde Riegersburg leisten hervorragende Arbeit für die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde. Laufende Investitionen sind vonnöten, um den Betrieb der Einrichtungen aufrecht zu erhalten. Um den Herausforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden, investiert die Gemeinde in den kommenden Jahren insbesondere in die Infrastruktur der Neuen Mittelschule Riegersburg.
Eine umfassende Dachsanierung wird 2019/2020 realisiert, in weiterer Folge wird die Barrierefreiheit des gesamten Schulgebäudes angestrebt, um sich für die Zukunft zu rüsten und den Standort der Neuen Mittelschule zu sichern. Aber nicht nur kurzfristige Ziele werden in Angriff genommen, sondern auch langfristige Visionen erarbeitet.

„Dein Sommer in Riegersburg“ war im vergangenen Jahr ein Erfolg.
Jährlich kommen etwa 150.000 Besucher aus aller Welt auf die Riegersburg.
Die Jugendlichen bauten für das Seebad coole Palettenmöbel.

„Dein Sommer in Riegersburg“ ­– Spannendes Jugend-Sommerprogramm geht in die nächste Runde

Seit Herbst 2016 bieten die beiden Gemeinden Riegersburg und Fehring gemeinsam ein Bildungsprogramm für Familien an. Die Eltern erhalten pro Kind jeweils einen „Familien- Komm!Pass“, mit dem sie alle Veranstaltungen aus dem Bildungskalender kostenlos besuchen können und pro Besuch einen Stempel in ihrem Pass erhalten. Nach 18 besuchten und bestätigten Veranstaltungen erhalten die Eltern pro eingelösten „FamilienKomm!Pass“, Riegersburger Wirt- schaftsmünzen im Wert von 300,- Euro. (In der Stadtgemeinde Fehring derselbe Geldwert in 8-Städte- gutscheinen). Der erste „FamilienKomm!Pass“ in der Marktgemeinde Riegersburg wurde bereits eingelöst. Zukünftig erhalten alle Familien, die alle Pässe eingelöst haben, eine „Bonuscard“, die auch an andere Familienmitglieder übertragbar ist, mit der man die „FamilienKomm!Pass“-Veranstaltungen weiterhin kostenlos besuchen kann.
Im Sommer 2018 gab es erstmals ein von Jugendlichen konzipiertes Programm für die Jugendlichen der Gemeinde mit dem Namen „Dein Sommer in Riegersburg“. Die Vorbereitungen für das heurige Sommerprogramm sind bereits angelaufen und die Jugend kann sich wieder auf tolle Aktionen freuen.

Die Greifvogelwarte auf der Burg ist ein Publikumsmagnet.
Die Marktgemeinde Riegersburg bietet höchste Lebensqualität für ihre Einwohnerinnen und Einwohner.
Die ÖBB-Haltestelle in Lödersdorf ist nun komplett barrierefrei.

Riegersburg investiert in die Infrastruktur

Die Marktgemeinde Riegersburg ist eine Gemeinde, die großes Wachstumspotenzial hat. Geografisch erstreckt sie sich vom Raabtal über das Grazbachtal bis hinüber in das Rittscheintal.
Um das Wachstum voranzutreiben und zu forcieren, wird bei der aktuellen Flächenwidmungsplanrevision mit Erstellung des örtlichen Entwicklungskonzeptes verstärkt Augenmerk darauf gelegt, Flächen für neuen Wohnraum und Gewerbegebiete zu schaffen. Jetzt können die Weichen gestellt werden, um die Gemeinde sowohl für Familien als auch für Unternehmen attraktiv zu machen.
Im heurigen Jahr wird in das Trinkwasserleitungssystem der letzte Messschacht für die Fernüberwachung eingebaut. Nach Abschluss dieser Arbeiten ist das gesamte Trinkwasserleitungsnetz über das RSE-Überwachungssystem ständig kontrollierbar.
Attraktive Anbindung an den öffentlichen Verkehr
Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist ein weiterer Wettbewerbsfaktor, der in Riegersburg mit der Modernisierung der ÖBB-Haltestelle im Ortsteil Lödersdorf auf eine zukunftsfähige Ebene gehoben wurde. Die ÖBB investierte knapp 500.000.- Euro in die Haltestelle in Lödersdorf, die jetzt komplett barrierefrei und mit modernster Informationstechnik ausgestattet ist. Dafür wurde der Bahnsteig komplett neu errichtet, um ein schwellenfreies Einsteigen in die S-Bahn zu ermöglichen. Außerdem ist der Bahnsteig jetzt mit einem ertastbaren Blindenleitsystem und einer Zugangsrampe mit 6 Prozent Gefälle ausgestattet. Ein Fahrplanmonitor und eine moderne Lautsprecheranlage bieten optimale Echtzeitinformationen über die aktuellen Zugverbindungen. Der überdachte Wartebereich ist mit ausreichend Sitzgelegenheiten ausgestattet und der gesamte Haltestellenbereich mit einer hellen, modernen Beleuchtungsanlage versehen.
Geldversorgung in Breitenfeld durch den neuen Bankomaten gesichert
Mit Anfang dieses Jahres wurde die Filiale der Raiffeisenbank in Breitenfeld geschlossen. Um die Geldversorgung in diesem Ortsteil trotzdem aufrecht zu erhalten, finanziert die Gemeinde gemeinsam mit der Raiffeisenbank Ilz-Großsteinbach-Riegersburg einen Bankomaten. Dieses Bürgerservice folgt dem Beispiel im Ortsteil Lödersdorf, wo ebenfalls nach der Schließung der Raiffeisenbank ein Bankomat aufgestellt wurde, der sehr gut frequentiert wird.
Die Gemeinde Riegersburg hat ein großes Wege- und Straßennetz, an dem permanent gearbeitet werden muss, um die gute Qualität zu erhalten. So wird im heurigen Jahr verstärkt in die Wegeerhaltung und den Wegebau investiert.
Riegersburger Bauernmarkt bietet kulinarische Vielfalt
In Punkto „Nahversorgung“ soll in Riegersburg einiges umgesetzt werden, um den Bürgerinnen und Bürgern entsprechende Infrastruktur vor Ort zu ermöglichen. Weitere Ansiedlungen von Betrieben sollen dadurch forciert und eine Ausdünnung der ländlichen Region vermieden werden.
Ein wesentlicher Beitrag dazu ist der Bauernmarkt in Riegersburg. Er spiegelt die Vielfalt der kulinarischen Produzenten in und um Riegersburg wieder. Das Bauernmarktteam ist ab 15. März 2019 immer freitags von 16 bis 19 Uhr für seine Kunden da. Die Saison startet am 15. März 2019 mit einer tollen Eröffnungsfeier inkl. Musik und endet am 20. Dezember 2019 mit dem „Weihnachtszauber“.
Jeden ersten Freitag im Monat findet ein Themenschwerpunkt statt bzw. jeden dritten Freitag im Monat wird ein Gastaussteller den Bauernmarkt bereichern.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"