Digitaler Regions-Info-Channel ist ein Service aus und für die Region

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Tourismus-Obmann Richard Senninger (Stegersbach), LR Verena Dunst, Gerhard Pongracz (Regionalmanagement Burgenland), Bgm. Johann Weber, Obmann Naturpark Weinidylle. (v.l.:) Tourismus-Obmann Richard Senninger (Stegersbach), LR Verena Dunst, Gerhard Pongracz (Regionalmanagement Burgenland), Bgm. Johann Weber, Obmann Naturpark Weinidylle.

In der letzten Sitzung des Burgenländischen Landtages wurde die Novelle zum Burgenländischen Buschenschankgesetz beschlossen. Das aus dem Jahr 1979 stammende Gesetz hat längst nicht mehr den heutigen Anforderungen entspro­chen und war für viele Buschenschenken, vor allem für die im Ne­benerwerb tätigen ein Hauptgrund, nicht mehr regelmäßig oder gar nicht mehr aufzusperren.
Das neue Gesetz bringt unter anderem weniger Bürokratie, längere Aussteckzeiten und die Gleichstellung von Nebenerwerbs- mit Haupt­erwerbslandwirten. „Mein Ziel ist es, die bäuerlichen Betriebe, eine auf Bio ausgerichtete Landwirt­schaft und einen Tourismus auf regionaler Basis zu stärken. Mit einer neuen App setzen wir den nächsten Schritt in die richtige Richtung. Durch die digitale Kommunika­tions­schiene R.I.C. (Digitaler Regions-Info-Channel) wollen wir unsere regionalen Ressouren, wie die Buschenschenken oder Kellerstöcklvermieter mehr publik ma­chen, die Region den Gästen und Bewohnern auf moderne und stets aktuelle Art näherbringen, ihnen eine raschere Orientierung ermög­lichen, aber dadurch natürlich auch die Verweildauer ausdehnen bzw. die Wertschöpfung erhöhen”, betonte Agrar-LR Verena Dunst in ei­ner gemeinsamen Pressekonferenz mit Gerhard Pongracz, Regionalmanagement Burgenland, Richard Senninger, Obmann Tourismusregion Stegersbach und Bgm. Johann Weber, Obmann Naturpark Wein­idylle.
Das System R.I.C. bietet die optimalen Tools für Gäste, egal ob vor, während oder nach dem Aufenthalt, und versorgt sie mit qualitativ hoch­wertigen und relevanten Informationen. Wirklich wichtig werden aktuelle Daten aus der Region für den Gast vor allem während der Zeit seines Aufenthaltes. Durch die gro­ßen Chancen der Digitalisierung kann man so mit den Menschen direkt in Kommunikation treten. Die Auswahl der Interessens- bzw. Themenfelder werden vom Gast oder Bewohner gewählt.
Das System wird vorwiegend über Smartphones bedient. R.I.C. ist die Datengrundlage für einen südburgenländischen bzw. burgenland­wei­ten Datenserver, der von verschiedenen Partnern befüllt und laufend gewartet wird.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"