Montessori-Schwerpunkt bei der „Lernwelt Mühlgraben”

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
„Hilf mir, es selbst zu tun” ist das Credo der Lernwelt Mühlgraben. „Hilf mir, es selbst zu tun” ist das Credo der Lernwelt Mühlgraben.

Die Volksschule Mühlgraben be­steht seit ca. 60 Jahren und der Kin­dergarten seit 33 Jahren. Durch die Abwanderung der Einwohner in größere Dörfer und Städte sank die Einwohnerzahl von Mühlgraben auf 400. Somit sank auch die Ge­samtzahl der Kinder, welche die Bil­dungseinrichtungen besuchten.
Aktuell besuchen sechs Kinder den Kindergarten und zehn Kinder die Volksschule. Im September 2017 entschied sich Nicole Prem, den Diplomlehrgang für Montessoripädagogik zu absolvieren. Seit dem letzten Schuljahr erlebt man in der Schule und im Kindergarten einen Umbruch. Beide Institutionen legten den Schwerpunkt auf die Montessoripädagogik. Die Zusammenarbeit und Vernetzung zwi­schen Kindergarten und Schule wur­de ausgebaut und gefestigt. So­mit entstand die „Lernwelt Mühl­graben” - Kindergarten und Volks­schule mit Montessori Schwerpunkt. Um den Kindern das zu ermöglichen, was sie für ihre Ent­wick­lung brauchen und die Ei­gen­aktivität in einer „vorbereite­ten Um­gebung” zu fördern, sind die wichtigsten pädagogischen Ziele der Lernwelt: Eine liebe­volle, ge­sicherte Atmosphäre; mit allen Sin­nen lernen dürfen; Zeit für Wie­derholungen; eine klare Struk­­tur für den Alltag; verständnis­volle Bezugspersonen, die Gren­­zen aufzeigen und Halt geben.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"