Kurt Egger wird Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes

Artikel bewerten
(1 Stimme)
(v.l.:) Jochen Pack, Präsident Ing. Josef Herk, Mag. Kurt Egger. (v.l.:) Jochen Pack, Präsident Ing. Josef Herk, Mag. Kurt Egger.

Der Wirtschaftsbund Steiermark (WB) Landesvorstand hat jüngst auf Vorschlag von WB-Landesgruppenobmann Ing. Jo­sef Herk, Jochen Pack zum neuen Direktor bestellt. Pack folgt in dieser Funktion Mag. Kurt Egger, der mit 1. März als Generalsekretär in den WB Österreich wechselt.
Aufgrund der bereits angelaufenen Wahlvorbereitungen wurde Pack kurzfristig bestellt und wird die Geschicke des Wirtschaftsbundes ab März lenken.
„Jochen Pack ist ein Kenner der wirtschaftlichen und politischen Landkarte. Mit seinem Wissen über die Organisation und seiner politischen Erfah­rung ist er Garant für eine gut vorbereitete Wahlbewegung. Ich bin ihm sehr dankbar, dass er bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen”, so WB-Landesgruppenobmann Präsident Ing. Josef Herk.
„Ich freue mich, den Wirt­schaftsbund in dieser spannenden Zeit begleiten zu dürfen. Mein Ziel ist es, gemeinsam mit einem starken Team die Wei­chen für das bevorstehende Wahl­jahr zu stellen, um eine gute Wirtschaftskammerwahl für den Wirtschaftsbund zu schla­gen”, erklärt Pack. Der 37-Jährige war bereits WB-Obmann seines Heimatbezirkes Hartberg und von 2002 bis 2013 Abgeordneter zum Natio­nalrat. Aktuell ist er Mitglied der Geschäftsführung der Pantarhei Advisors Graz Un­ter­neh­mensberatung GmbH.
„Mag. Kurt Egger hat dem WB Steiermark stets eine star­ke Stimme gegeben und damit auch die steirische Politik ent­scheidend mitgeprägt. Danke für diesen Einsatz”, so Ing. Josef Herk ergänzend.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"