Bianka Tengg aus Weiz holte sich den begehrten „Follow me Award”

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die strahlende „Follow me Award”-Siegerin Bianka Tengg mit LR MMag. Eibinger-Miedl und WKO Präsident Ing. Herk. Die strahlende „Follow me Award”-Siegerin Bianka Tengg mit LR MMag. Eibinger-Miedl und WKO Präsident Ing. Herk.

Jährlich werden circa 900 Betriebe in der Steiermark an die nächste Generation übergeben. Die richtigen Nachfolger fin­den sich sowohl innerhalb als auch außerhalb der Familie.
Bis 2027 stehen laut KMU-Forschung Austria rund 5.200 steirische Arbeitgeberbetriebe vor dieser Aufgabe. Zwölf nominierte Nachfolgebetriebe aus allen Branchen und Regionen, die den Genera­tions­wech­sel bereits erfolg­reich gemeistert haben, wurden im Rahmen der Follow me-Initiative für den „Follow me Award” nominiert. In einem kom­binierten Online- und Off­linevoting sam­melten die Finalisten im Oktober mehr als 25.000 Stimmen. Mit einem Stimmenre­kord von 8.714 Stim­men geht der Sieg beim „Follow me Award 2018” an Bianka Tengg mit der Bäckerei Tengg in Weiz. „Unser Bauernbrot wird in fünf Stufen über zwei Tage hergestellt: Wie viel Zeit drinnen steckt, schmeckt man. Und wir stellen damit sicher, dass alle Enzyme und Bakterien voll verbacken sind”, so Bianka Tengg, die bereits in der dritten Generation den Familienbetrieb erfolgreich weiterführt.
Die Auszeichnung wurde ihr von Wirtschaftslandesrätin MMag. Barbara Eibinger-Miedl und WKO Präsident Ing. Josef Herk überreicht.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"