ÖAAB Betriebsbesuche mit AK Spitzenkandidat Mezgolits

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) LAbg. Bernhard Hirczy, Fleischrei-Chefin Daniela Brunner und Mitarbeiterin, KR Eva Winkler, AK-Spitzenkandidat Johannes Mezgolits. (v.l.:) LAbg. Bernhard Hirczy, Fleischrei-Chefin Daniela Brunner und Mitarbeiterin, KR Eva Winkler, AK-Spitzenkandidat Johannes Mezgolits.

Unlängst besuchten KR Eva Wink­­ler und LAbg. Bernhard ­Hirc­zy gemeinsam mit Johannes Mezgolits - dem Spitzenkandidaten der ÖVP für die AK-Wahl 2019 - Betriebe im Bezirk Jennersdorf. Ein Besuch bei der Fleischerei Brunner in Jennersorf und auch der innovative Betrieb Wagner Shredder in Neuhaus am Klausenbach standen am Programm.
Die Fleischerei Brunner im Technologiepark Jennersdorf ist be­kannt für Spit­zen­produkte im Be­reich Wurst- und Fleischwaren so­wie Leberkäse. „Vor allem das persönliche Ge­spräch ist uns wich­tig! Auch die kompetenten und freund­lichen Mit­arbeiter sind eine wich­tige Visi­tenkarte für die Flei­scherei Brunner!”, erklärte KR Eva Winkler.
Andreas Wagner begrüßte, ge­mein­sam mit Bruder Alexander und Seniorchef Gerhard Wagner, die Besucher. Bei einer Führung durch den ständig wachsenden Betrieb wurden die innovativen Maschinen be­sich­tigt. „Besonders beeindru­ckend ist es, dass die Firma welt­weit tätig und trotzdem auch für Kunden aus der Ortschaft nach wie vor ein wichtiger Ansprechpartner und Helfer als Me­tallverarbeiter ist”, so LAbg. Bernhard Hirczy.
„Die Betriebsbesuche im Bezirk Jennersdorf waren sehr interessant. Da ich aus der Metall-Branche komme, war auch der Besuch bei Wagner Shredder eine spannende Erfahrung. Der Zusammenhalt innerhalb der Arbeitnehmer im Burgenland ist Motivation genug, die Herausforderung, als Spitzenkandidat für die AK-Wahl ins Rennen ge­hen zu dürfen, anzunehmen! Ich sehe mich als politischen Hand­werker für die Interessensgemeinschaft”, dankte Johannes Mezgolits.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"